Böt­tin­ger kon­tert Po­dol­ski-Kri­tik

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

(jaw) Mit ei­nem Be­kennt­nis zu ih­rer Wahl­hei­mat Köln hat die ge­bür­ti­ge Düs­sel­dor­fe­rin Bet­ti­na Böt­tin­ger auf Kri­tik re­agiert. „Köln ist in mei­nem Her­zen – es ist doch er­staun­lich, wie die Me­di­en man­ches aus dem Zu­sam­men­hang rei­ßen!“, schrieb sie ges­tern auf Face­book. Die Mo­de­ra­to­rin hat­te zu­vor die Rein­lich­keit der größ­ten Stadt in NRW be­män­gelt und da­für viel Wi­der­spruch er­hal­ten – un­ter an­de­rem von Na­tio­nal­spie­ler Lu­kas Po­dol­ski. An Böt­tin­ger adres­siert hat­te er ei­ne lau­ni­ge Nach­richt auf Twit­ter ver­fasst: „Ja dann wohn und mo­de­rie­re doch ein­fach in Düs­sel­dorf“, schrieb er und hat­te den Tweet un­ter an­de­rem mit den Hash­tags #was­will­sie #hei­mat­lie­be #tschüss und #gu­te­rei­se ver­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.