GSG9 hebt Schleu­ser­ban­de in NRW aus

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (tor) GSG9-Ein­satz in NRW: Mit Hil­fe ih­rer Eli­te-Ein­heit hat die Bun­des­po­li­zei ges­tern Mor­gen ei­nen Schleu­ser­ring aus­ge­ho­ben. Der Kopf der Ban­de, ein 48-jäh­ri­ger Deutsch-Li­ba­ne­se, wur­de in Wup­per­tal-Voh­win­kel ver­haf­tet. Zu­dem wur­den sechs wei­te­re mut­maß­li­che Mit­tä­ter vor­läu­fig fest­ge­nom­men. 200 Ein­satz­kräf­te wa­ren an der Raz­zia be­tei­ligt, bei der ges­tern um 6 Uhr 40 Ob­jek­te in Wup­per­tal, So­lin­gen, Ra­tin­gen und im Saar­land durch­sucht wur­den. „Wir ha­ben 10.000 Eu­ro in bar, Gold­schmuck, et­li­che ge­fälsch­te bul­ga­ri­sche Füh­rer­schei­ne und Rei­se­un­ter­la­gen in Rich­tung Li­ba­non be­schlag­nahmt“, so der Spre­cher. Den Be­schul­dig­ten dro­hen mehr­jäh­ri­ge Frei­heits­stra­fen. Der Ban­de konn­ten 50 Schleu­sun­gen nach­ge­wie­sen wer­den. Da­bei wur­den seit Som­mer 2015 über die Bal­kan­rou­te min­des­tens 250 Per­so­nen ver­deckt über die Gren­zen nach Deutsch­land ge­bracht, die meis­ten da­von Sy­rer. Den Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge sol­len die Flücht­lin­ge den Schleu­sern 1500 Eu­ro pro Kopf ge­zahlt ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.