Ue­fa will kei­ne spie­len­den Kin­der auf dem Platz

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FUßBALL-EM 2016 -

PARIS (sid) Die Bil­der der spie­len­den Kin­der der Fuß­ball-Stars nach den Spie­len der EM sind den Or­ga­ni­sa­to­ren of­fen­bar ein Dorn im Au­ge. „Es ist im­mer süß, wenn die Kin­der auf dem Platz spie­len. Das sind schö­ne Bil­der“, sag­te Mar­tin Kal­len, der Tur­nier­di­rek­tor der Eu­ro­päi­schen Fuß­ball-Uni­on (Ue­fa). „Aber es ist ei­ne Eu­ro­pa­meis­ter­schaft und zu­min­dest auf dem Ra­sen kei­ne Fa­mi­li­en­ver­an­stal­tung.“

Um die Welt ge­gan­gen wa­ren vor al­lem die Bil­der von Wa­les-Su­per­star Ga­reth Ba­le, der nach dem Ach­tel­fi­nal­sieg ge­gen Nord­ir­land mit sei­ner klei­nen Toch­ter Al­ba Vio­let über den Ra­sen ge­tollt war. Der wa­li­si­sche Ver­band hat­te ei­ne Art „Er­mah­nung“von der Ue­fa be­kom­men. Der Ver­band sieht da­rin of­fen­bar ein er­höh­tes Si­cher­heits­ri­si­ko.

Oli­ver Bier­hoff zeig­te Ver­ständ­nis für die­se An­sicht. „Ich kann die Ent­schei­dung nach­voll­zie­hen. Der Kreis der Fei­ern­den auf dem Platz wird im­mer grö­ßer“, sag­te Bier­hoff. Das Her­um­tol­len der Klei­nen sei „ei­ne Ent­wick­lung der Zeit“. Es ge­he ja auch im nor­ma­len Be­rufs­le­ben so, dass mal ein Kind mit­kom­me, sag­te Bier­hoff. „Mir persönlich ist es aber auch ein biss­chen zu viel.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.