Ge­fäng­nis Müns­ter muss bis Frei­tag ge­räumt wer­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MÜNS­TER (dpa) Weil es ein­sturz­ge­fähr­det ist, muss das bau­fäl­li­ge Ge­fäng­nis in Müns­ter bis Frei­tag­nach­mit­tag ge­räumt wer­den. Der zu­stän­di­ge Bau- und Lie­gen­schafts­be­trieb (BLB) ha­be ges­tern das Miet­ver­hält­nis mit dem Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um frist­los ge­kün­digt, be­stä­tig­ten ein BLB-Spre­cher und das Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um. Die 515 Häft­lin­ge müs­sen ver­legt wer­den. Der BLB be­ruft sich auf ein ak­tu­el­les Gut­ach­ten, das ei­ne ho­he Wahr­schein­lich­keit für ein spon­ta­nes Ver­sa­gen der Sta­tik vor­sieht. Für das Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um kommt die Ent­schei­dung über­ra­schend: Zwar wer­de das Ge­bäu­de we­gen Bau­fäl­lig­keit seit Mo­na­ten mit Sen­so­ren über­wacht, noch in der ver­gan­ge­nen Wo­che ha­be aber kein aku­ter Hand­lungs­be­darf be­stan­den, sag­te ein Spre­cher. Tei­le des Baus sind mehr als 160 Jah­re alt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.