Das isst un­se­re Na­tio­nal­elf

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FUßBALL-EM 2016 - VON SE­BAS­TI­AN BERGMANN

Hol­ger Strom­berg küm­mert sich seit 2007 dar­um, was bei den DFB-Spie­lern wäh­rend Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten auf den Tel­lern lan­det. Im In­ter­net gibt der Koch Tipps für ei­ne op­ti­ma­le Er­näh­rung an Spiel­ta­gen.

DÜS­SEL­DORF Wenn Tho­mas Mül­ler heute auf­steht, muss er gleich ei­ne wich­ti­ge Ent­schei­dung tref­fen: Nimmt er beim Früh­stück zu­erst die Gries­no­ckerl­sup­pe und dann das Ome­lette? Oder star­tet er mit ei­ner Schüs­sel ge­toas­te­tem Müs­li mit Pa­pa­ya in den Tag? Egal für wel­che der wahr­schein­lich noch we­sent­lich mehr Op­tio­nen sich der Na­tio­nal­stür­mer auch ent­schei­det. Fest steht: Für das Halb­fi­nal-Du­ell mit Frank­reich heute Abend (21 Uhr/ ZDF) braucht er ge­nü­gend Koh­len­hy­dra­te, um sei­ne Best­leis­tung ab­ru­fen zu kön­nen. Schließ­lich sind Koh­len­hy­dra­te der wich­tigs­te Ener­gie­lie­fe­rant. Da­mit die DFB-Ki­cker ge­nü­gend da­von be­kom­men, küm­mert sich in Star­koch Hol­ger Strom­berg seit 2007 ein Ex­per­te um den Spei­se­plan der Na­tio­nal­spie­ler.

Auf der In­ter­net­sei­te des DFB prä­sen­tiert der 44-Jäh­ri­ge Ide­en für Mahl­zei­ten und Snacks an Trai­nings- und Spiel­ta­gen. Grund­sätz­lich emp­fiehlt er Fuß­bal­lern, vor al­lem kom­ple­xe Koh­len­hy­dra­te zu sich zu neh­men, die in Ge­trei­den, Voll­korn­pro­duk­ten, Reis, Nu­deln, oder Kar­tof­feln ste­cken. Chris­ti­ne Graf, Sport- und Er­näh­rungs­me­di­zi­ne­rin der Sport­hoch­schu­le Köln, stimmt dem DFB-Koch zu. Sie sagt: „Für Na­tio­nal­spie­ler gilt wie für je­den an­de­ren auch, dass auf ei­ne ge­sun­de und aus­ge­wo­ge­ne Er­näh­rung ge­ach­tet wer­den soll­te. Al­ler­dings be­fin­den sich die Na­tio­nal­spie­ler gera­de in ei­ner ex­tre­men Be­las­tungs­pha­se. Sie brau­chen da­her sehr viel mehr Koh­len­hy­dra­te als an­de­re.“

Da Mül­ler, Kroos und Co. wäh­rend des Spiels zu­dem zwi­schen zehn und zwölf Ki­lo­me­ter lau­fen und da­bei viel Ener­gie ver­brau­chen, muss schon wäh­rend der 90 Mi­nu­ten für Ener­gie-Nach­schub ge­sorgt wer­den. Die Ex­per­tin der Sport­hoch­schu­le emp­fiehlt Was­ser, Ap­fel­schor­le oder Ener­gie-Rie­gel. „Die Spie­ler müs­sen schließ­lich auch in der La­ge sein, noch im Elf­me­ter­schie­ßen den Ball im Tor un­ter­zu­brin­gen“, sagt Graf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.