Rus­si­sche Pro­fis für Fei­er in Mo­na­co be­straft

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FUßBALL-EM 2016 -

MOS­KAU (sid) Die bei­den rus­si­schen Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler Alex­an­der Ko­ko­rin und Pa­wel Ma­ma­jew ha­ben das Aus der Sbor­na­ja bei der Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Frank­reich of­fen­bar über­schwäng­lich ge­fei­ert – und sie müs­sen nun da­für bü­ßen. „Na­tür­lich hat je­der da­von ge­hört, auch Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin“, teil­te Kreml-Spre­cher Di­mi­tri Pes­kow am Mitt­woch mit. „Gott“wer­de „der Rich­ter sein“, soll­ten die Fuß­bal­ler ver­ant­wort­lich für die Par­ty ge­we­sen sein.

Vor­erst wur­den die bei­den Pro­fis, de­ren Fei­er­or­gie in Mo­na­co mit sünd­haft teu­ren Fla­schen Cham­pa­gner im In­ter­net längst ein Hit ist, le­dig­lich von ih­ren Klubs be­straft. Ko­ko­rin wur­de bei Ze­nit St. Pe­ters­burg in die Re­ser­ve­mann­schaft ver­bannt. Ma­ma­jew darf bei Ku­ban Kras­no­dar nur mit den Ju­gend­spie­lern trai­nie­ren. Au­ßer­dem sei­en saf­ti­ge Geld­stra­fen aus­ge­spro­chen wor­den.

Der Be­sit­zer des frag­li­chen Clubs in Mo­na­co nahm die bei­den Fuß­bal­ler al­ler­dings aus­drück­lich in Schutz. Sie hät­ten den Cham­pa­gner we­der be­stellt noch ge­trun­ken und sei­en mit ih­ren Frau­en un­ter­wegs ge­we­sen. Viel dis­zi­pli­nier­ter geht es doch kaum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.