Wenn der Nach­bar zum Golf­tur­nier lädt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT - VON TINO HERMANNS

Ni­co­lai von Del­lings­hau­sen spielt als Ama­teur für den GC Hub­bel­rath. Sei­nen ers­ten Pro­fi­wett­be­werb darf er ab heute beim Ko­sai­do Golf­club ab­sol­vie­ren – die An­la­ge liegt auf der an­de­ren Stra­ßen­sei­te der Ber­gi­schen Land­stra­ße.

Heute, mor­gen und vi­el­leicht auch am Sams­tag fährt Ni­co­lai von Del­lings­hau­sen wie üb­lich auf den Park­platz des Golf­clubs Hub­bel­rath und schul­tert sei­ne Sport­aus­rüs­tung. Das macht der zwei­ma­li­ge deut­sche Loch­spiel­meis­ter so­wie­so na­he­zu je­den Tag. Doch dies­mal wen­det er sich nicht nach rechts, um zum ers­ten Ab­schlag zu ge­hen, son­dern nach links, über­quert die Ber­gi­sche Land­stra­ße und geht zum

„Für mich ist das Pro Golf-Tur­nier auch ei­ne Stand­ort­be

stim­mung“

Ni­co­lai von Del­lings­hau­sen

GC Hub­bel­rath

in­ter­na­tio­na­len Golf­club Düs­sel­dorf Ko­sai­do.

Dort wird von Del­lings­hau­sen an den „Ko­sai­do Düs­sel­dorf Open“, sei­nem ers­ten Pro­fi-Tur­nier teil­neh­men oh­ne selbst Pro­fi zu sein. „Ich wer­de die Sai­son noch als Ama­teur zu En­de spie­len und wahr­schein­lich im Ok­to­ber Pro­fi wer­den“, sagt der 22-Jäh­ri­ge. „Für mich ist das Pro Golf-Tur­nier in Ko­sai­do auch ei­ne Stand­ort­be­stim­mung. Vi­el­leicht be­ant­wor­tet es die Fra­ge, ob ich das Zeug da­zu ha­be, mit Golf mei­nen Le­bens­un­ter­halt zu ver­die­nen.“

Falls die Ant­wort ne­ga­tiv aus­fällt, ist er bes­tens ge­wapp­net. Gera­de steckt er in den Ba­che­lor-Prü­fun­gen sei­nes Volks­wirt­schafts­stu­di­ums an der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf. Das An­ge­bot, Pi­lot zu wer­den, liegt eben­falls vor. We­gen sei­ner Ba­che­lor-Ar­beit muss­te er auf die Teil­nah­me an der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re in Golf de Chan­til­ly (Frank­reich) ver­zich­ten. Da kam das Tur­nier auf der an­de­ren Stra­ßen­sei­te gera­de recht.

Durch sei­ne be­ruf­li­che Per­spek­ti­ve kann er in­des völ­lig ent­spannt in die Kon­kur­renz mit 147 Spie­lern aus

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.