Er­go-Lus­t­rei­se: Jetzt gibt es doch kei­nen Pro­zess

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

HAM­BURG (dpa) Ein ge­plan­ter Pro­zess um die Lus­t­rei­se von Top-Ver­tre­tern der frü­he­ren Er­go-Ver­si­che­rungs­toch­ter Ham­burg-Mann­hei­mer nach Bu­da­pest 2007 fin­det nun doch nicht statt. Das Ver­fah­ren ge­gen die bei­den An­ge­klag­ten sei ge­gen Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen vor­läu­fig ein­ge­stellt wor­den, sag­te ein Ge­richts­spre­cher. Ver­han­delt wer­den soll­te ge­gen ei­nen ehe­ma­li­gen Mit­ar­bei­ter der Ver­triebs­or­ga­ni­sa­ti­on Ham­burg-Mann­hei­mer In­ter­na­tio­nal ( HMI) und ei­nen Mit­ge­schäfts­füh­rer ei­ner Eventagen­tur. Den bei­den Män­nern wur­de Un­treue be­zie­hungs­wei­se Bei­hil­fe zur Un­treue vor­ge­wor­fen. Sie sol­len laut An­kla­ge 2007 ei­ne Sex-Or­gie mit 20 Pro­sti­tu­ier­ten für min­des­tens 64 Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter in Bu­da­pest or­ga­ni­siert ha­ben. Da­durch und durch die Ver­schleie­rung der Par­ty-Kos­ten sol­len sie ge­gen in­ter­ne Un­ter­neh­mens­richt­li­ni­en ver­sto­ßen ha­ben. Ei­ner der An­ge­klag­ten muss bis 13. Ju­li 10.000, der an­de­re 5000 Eu­ro zah­len. An­dern­falls wür­de der Pro­zess doch statt­fin­den. Er­go hat­te die Er­mitt­lun­gen durch ei­ne Straf­an­zei­ge aus­ge­löst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.