1,2 Mil­lio­nen Eu­ro für den Zo­o­park

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE - VON MARC INGEL

Die Be­zirks­ver­tre­tung 2 hat die Neu­ge­stal­tung des Parks im Zoo­vier­tel auf den Weg ge­bracht. In­ner­halb der nächs­ten drei Jah­re soll für We­ge, Be­leuch­tung und Bäu­me ei­ne gro­ße Sum­me aus­ge­ge­ben wer­den.

DÜSSELTAL Was lan­ge währt, nimmt nun end­lich Form an. Gar­ten­amts­lei­te­rin Do­ris Tör­kel hat in der Sit­zung der Be­zirks­ver­tre­tung 2 grü­nes Licht für die Neu­ge­stal­tung des Zo­o­parks er­teilt be­kom­men. Der Be­schluss­vor­schlag auf Ba­sis des Kon­zepts von Gar­ten­amt, dem Land­schafts­ar­chi­tek­tur­bü­ro Gre­en­box und un­ter Ein­be­zie­hung der Vor­schlä­ge von An­woh­nern wur­de ein­stim­mig an­ge­nom­men. Der Start­schuss soll nach Mög­lich­keit noch die­ses Jahr fal­len, ver­teilt auf drei Jah­re wer­den dann rund 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro in die Sa­nie­rung von Park­we­gen und des Was­ser­hü­gels, dem An­le­gen ei­ner Jog­gingstre­cke, der Aus­bes­se­rung der Be­leuch­tung so­wie nicht zu­letzt der Er­gän­zung und Neu­pflan­zung von Bäu­men, Sträu­chern, Blüh­pflan­zen und Land­schafts­ra­sen in­ves­tiert.

Dass in der längst nicht mehr so grü­nen und idyl­li­schen Oa­se im Stadt­teil et­was pas­sie­ren muss­te, war spä­tes­tens 2014 nach den sicht­ba­ren Schä­den durch Or­kan Ela, der Schnei­sen der Ver­wüs­tung hin­ter­ließ, un­ver­kenn­bar. Doch nicht nur Bäu­me wur­den ent­wur­zelt, Bän­ke sind ver­al­tet, die asphal­tier­ten We­ge glei­chen ei­nem Fli­cken­tep­pich, der Was­ser­hü­gel an der Mat­hil­den­stra­ße ist de­fekt und still­ge­legt.

In ei­nem ers­ten Schritt wur­den be­reits En­de des ver­gan­ge­nen Jah­res die Ein­gän­ge am Eis­sta­di­on und am Brehm­platz durch Pflan­zun­gen sym­bo­lisch auf­ge­hüb­scht. An­fang 2016 gab es zu­dem aus Spen­den fi­nan­zier­te, vor­ge­zo­ge­ne Pflanz­maß­nah­men im äu­ße­ren Be­reich des Parks. Mit dem Ge­samt­kon­zept hat sich das Gar­ten­amt aber Zeit ge­las­sen und al­lein zwei Bür­ger­be­tei­li­gun­gen durch­ge­führt. Jetzt ist der Zeit­punkt ge­kom­men, mit der Ar­beit zu be­gin­nen. In der ers­ten von drei Bau­pha­sen (vor­aus­sicht­lich ab Herbst 2016) sol­len vor al­lem die asphal­tier­ten We­ge sa­niert und die We­ge­füh­rung op­ti­miert wer­den. Auch ein 800 Me­ter lan­ger Jog­gin­rund­kurs mit ei­ni­gen Me­ter­an­ga­ben als Mar­kie­rung auf dem As­phalt wird an­ge­legt, als Start- und Ziel­punkt ist je­weils ein neu­er Trink­brun­nen in der Nä­he des Ein­gangs am Brehm­platz an­ge­dacht. Der Sitz­be­reich dort wird ver­legt, um die his­to­ri­sche Sicht­ach­se vom Haupt- ein­gang in den Park wi­der­her­zu­stel­len. Dass da­für auch die dor­ti­gen Ei­ben fal­len müs­sen, wur­de in der Be­zirks­ver­tre­tung lan­ge kri­tisch ge­se­hen, in­zwi­schen lie­ßen die Po­li­ti­ker sich von der Not­wen­dig­keit aber über­zeu­gen. Es wer­den Blü­ten­ge­höl­ze ge­pflanzt, in dem Ra­sen Früh­jahrs­blü­her ge­setzt. Tör­kel ver­sprach bei den Be­pflan­zun­gen ins­ge­samt mehr Va­ria­bi­li­tät, die Ar­ten­viel­falt sol­le deut­lich er­höht wer­den, in­klu­si­ve ei­ner Aus­wahl aus der Lis­te der Zu­kunfts­bäu­me. Auch der al­te Was­ser­hü­gel wird durch ein neu­es Fon­tä­nen­feld mit meh­re­ren Dü­sen er­setzt. Die be­ste­hen­de Be­leuch­tung wird in drei Teil­be­rei­chen er­gänzt. Die Sa­nie­rung des ers­ten Teil­be­reichs (Kos­ten: rund 480.000 Eu­ro) soll im Som­mer 2017 nach Mög­lich­keit schon ab­ge­schlos­sen sein.

In ei­nem zwei­ten Schritt wird dann das Haupt­au­gen­merk auf den in­ne­ren Fla­nier­weg ge­legt. Die sa­nie­rungs­be­dürf­ti­ge Ufer­mau­er und die Sitz­trep­pe am Zoo­teich wer­den er­neu­ert, neue We­ge­ver­bin­dung um den Zoo­teich und zur Rui­ne her­ge­stellt, und an der Fau­na­stra­ße soll ein Bou­le­spiel­feld ent­ste­hen. In der drit­ten Bau­pha­se sol­len schließ­lich neue We­ge­ver­bin­dun­gen über die nörd­li­che Düs­sel mit ei­ner neu­en Brü­cke rea­li­siert wer­den. So wird ei­ne di­rek­te Ver­bin­dung zwi­schen Kin­der­spiel­platz und Wei­her ge­schaf­fen. Es ent­ste­hen Holz­lie­gen am Zoo­teich, zwei neue Fit­ness­be­rei­che und ein Hoch­beet für Ur­ban Gar­de­ning.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.