Durch­bruch

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Der pol­ni­sche Prä­si­dent An­drzej Du­da er­war­tet vom heu­te be­gin­nen­den War­schau­er Nato-Gip­fel ei­nen „Durch­bruch“für die Si­cher­heits­ar­chi­tek­tur Po­lens und an­de­rer Staa­ten der Re­gi­on. Nun darf man Durch­brü­che in der Po­li­tik ge­trost als ent­schei­den­de Fort­schrit­te be­trach­ten, im Zu­sam­men­hang mit aus­ge­klü­gel­ten Ar­chi­tek­tu­ren, die mehr Si­cher­heit ver­spre­chen, er­scheint der Be­griff in­des de­plat­ziert. Fron­ten wer­den durch­bro­chen, und gera­de das kann nicht Sinn der Übung sein. Frei­lich kön­nen auch ver­hee­ren­de Durch­brü­che Po­li­ti­kern durch­aus von Nut­zen sein, je­nen et­wa, die in Gum­mi­stie­feln auf den Res­ten von Dei­chen her­um­spa­zie­ren, die ei­ne Oder­flut hin­weg­ge­rafft hat. So was kommt im­mer gut an, ob­wohl die­se Po­li­ti­ker stets die Ein­zi­gen sind, die sich kei­ne nas­sen Fü­ße ho­len. bew

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.