Mar­cel Kit­tel feh­len Zen­ti­me­ter zum Sieg

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

Der Er­fur­ter Sprin­ter ver­passt bei der Tour de Fran­ce sei­nen zwei­ten Etap­pen­sieg nur knapp. Mark Ca­ven­dish ge­winnt.

MON­TAU­BAN (sid) Mar­cel Kit­tel un­glück­li­cher Zwei­ter, An­dré Grei­pel er­neut schwer ge­schla­gen: Die deut­schen Top­sprin­ter ha­ben bei der Tour de Fran­ce ih­re letz­te Chan­ce vor den Py­re­nä­en nicht ge­nutzt. Beim drit­ten Ta­ges­sieg des bri­ti­schen Ex-Welt­meis­ters Mark Ca­ven­dish nach 190,5 Ki­lo­me­tern im Mas­sen­spurt von Mon­tau­ban fehl­te Kit­tel dies­mal ein Hauch zum zwei­ten Coup bin­nen 48 St­un­den, Grei­pel war als 15. ein Schat­ten sei­ner selbst.

Kit­tel hat­te am Di­ens­tag in Li­mo­ges noch mit ei­nem hauch­dün­nen Vor­sprung von 28 Mil­li­me­tern vor dem Fran­zo­sen Bryan Co­quard tri­um­phiert, dies­mal reich­te es aber nicht zum Hap­py-End. Zwar lag der 28 Jah­re al­te Thü­rin­ger auch in Mon­tau­ban auf der Ziel­ge­ra­den auf Sieg­kurs, der al­te Fuchs Ca­ven­dish hat­te aber auf den letz­ten Me­tern die bes­se­ren Bei­ne.

„Ich bin über­glück­lich, das hät­te nicht bes­ser lau­fen kön­nen“, sag­te Ca­ven­dish. Er nahm dem slo­wa­ki­schen Welt­meis­ter Pe­ter Sa­gan das Grü­ne Tri­kot ab. Für Ca­ven­dish war es der 29. Etap­pen­sieg bei der Tour, da­mit ist er nun vor Ber­nard Hi­n­ault (Frank­reich/28) Num­mer zwei in der Bes­ten­lis­te hin­ter dem gro­ßen Bel­gi­er Ed­dy Merckx (34).

Sa­gan hat­te am Mitt­woch be­reits das gel­be Tri­kot an den Bel­gi­er Greg Van Aver­maet (BMC) ver­lo­ren, der die Ge­samt­füh­rung sou­ve­rän ver­tei­dig­te und mit 5:11 Mi­nu­ten Vor­sprung auf Kit­tels Team-Kol­le­gen Ju­li­an Ala­phil­ip­pe (Frank­reich) in die Py­re­nä­en geht. Der 33 Jah­re al­te Grei­pel war von sei­nem Lot­to-Sou- dal-Team zwar er­neut gut in Stel­lung ge­bracht wor­den, hat­te aber auf den letz­ten 200 Me­tern nichts zu­zu­set­zen. Nach Platz 19 in Li­mo­ges lan­de­te der Ros­to­cker dies­mal ei­nen Rang vor dem Ge­ra­er John De­gen­kolb.

Für die Sprin­ter be­ginnt ab heu­te die Sau­re-Gur­ken-Zeit. Auf der ers­ten Py­re­nä­en-Etap­pe über den Col d’Aspin wer­den Ti­tel­ver­tei­di­ger Chris Froo­me und Her­aus­for­de­rer Nai­ro Quin­ta­na die Schlacht um den Ge­samt­sieg er­öff­nen.

Er­freu­li­cher Ne­ben­as­pekt: Die Tour 2016 bleibt wei­ter von schwe­ren Stür­zen ver­schont. Al­le 198 Fah­rer, die am Sams­tag in die Frank­reich-Rund­fahrt ge­star­tet wa­ren, er­reich­ten auch ges­tern das Ziel – ein No­vum der Tour-Ge­schich­te nach dem Zwei­ten Welt­krieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.