8,5 Mil­lio­nen – Daim­ler-Chef Zet­sche ist Top­ver­die­ner

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT (dpa) In Deutsch­lands Top-Kon­zer­nen ist das Ge­halts­ge­fäl­le nach wie vor ge­wal­tig: Vor­stän­de kas­sie­ren ei­ner Stu­die zu­fol­ge im Schnitt 50 Mal so viel wie ein durch­schnitt­li­cher An­ge­stell­ter ei­nes Da­xKon­zerns. Im­mer­hin schloss sich die Sche­re zwi­schen Vor­stands­ge­häl­tern und nor­ma­len Ar­beits­ein­kom­men erst­mals seit Jah­ren leicht, wie die Deut­sche Schutz­ver­ei­ni­gung für Wert­pa­pier­be­sitz (DSW) und Ex­per­ten der TU Mün­chen er­klär­ten. Wäh­rend die Ver­gü­tung für die Füh­rungs­kräf­te der 30 Un­ter­neh­men im Dax 2015 im Schnitt um 1,8 Pro­zent auf gut 3,3 Mil­lio­nen Eu­ro sank, stie­gen die Brut­to­löh­ne in Deutsch­land um vier Pro­zent.

Die kon­tro­ver­sen De­bat­ten um die Mil­lio­nen für Ma­na­ger zei­gen nach Ein­schät­zung des Münch­ner Wis­sen­schaft­lers Gun­ther Friedl Wir­kung. Die va­ria­ble Bar­ver­gü­tung, die in der Re­gel vor al­lem an die Ge­winn­ent­wick­lung der Un­ter­neh­men ge­kop­pelt ist, sank um fünf Pro­zent auf gut 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro. „Das ist ein gu­tes Zei­chen, denn es zeigt, dass die va­ria­ble Ver­gü­tung tat­säch­lich von der Leis­tung ab­hängt“, kom­men­tier­te Friedl. Ge- stoppt schei­ne auch der Trend, dass die Un­ter­neh­men als Aus­gleich für sin­ken­de Bo­ni die Fest­ge­häl­ter er­höh­ten. Die Gr­und­ver­gü­tung ver­rin­ger­te sich um 1,4 Pro­zent auf gut ei­ne Mil­li­on Eu­ro.

Von den Dax-Vor­stands­chefs kam nach dem Aus­schei­den von VWBoss Mar­tin Win­ter­korn kei­ner mehr auf ei­nen zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­trag für das ab­ge­lau­fe­ne Ge­schäfts­jahr. Spit­zen­ver­die­ner ist nach der DSW-Rang­lis­te Daim­lerChef Die­ter Zet­sche mit ei­ner Ge­samt­ver­gü­tung von gut 8,5 Mil­lio­nen Eu­ro. Auf den Plät­zen fol­gen der in­zwi­schen ab­ge­lös­te Merck-Chef Karl-Lud­wig Kley (knapp 7,9 Mil­lio­nen Eu­ro) und der ak­tu­el­le Volks­wa­gen-Len­ker Mat­thi­as Mül­ler (rund 7,3 Mil­lio­nen).

Im Schnitt er­hiel­ten die Vor­stands­vor­sit­zen­den der Dax-Kon­zer­ne 5,1 Mil­lio­nen Eu­ro und da­mit et­was we­ni­ger als im Vor­jahr (et­wa 5,3 Mil­lio­nen Eu­ro). Da­mit la­gen sie nach DSW-An­ga­ben ober­halb ih­rer Kol­le­gen in Frank­reich, die im Schnitt 4,7 Mil­lio­nen Eu­ro er­hiel­ten, aber un­ter­halb der durch­schnitt­lich in der Schweiz ge­zahl­ten Ver­gü­tung (6,8 Mil­lio­nen Eu­ro).

FO­TO: DPA

Die­ter Zet­sche ist seit mehr als zehn Jah­ren Daim­ler-Chef.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.