Was­ser­geist trifft Erd­geist: EKO-Haus zeigt Man­gas

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON KAT­HA­RI­NA SCHNEIDER-BODIEN RP-FO­TO: END

Die Sie­ger ei­nes Wett­be­werbs wur­den prä­miert.

Hun­dert­fünf­zig Man­ga-Zeich­ner aus ganz Deutsch­land ha­ben ih­re Co­mics ein­ge­reicht, nur 18 ka­men letzt­lich in die en­ge­re Wahl – ih­re Wer­ke sind in ei­ner Aus­stel­lung im EKO-Haus der Ja­pa­ni­schen Kul­tur zu se­hen, die ges­tern un­ter den Au­gen der Zeich­ner, Ge­ne­ral­kon­sul Ryu­ta Mi­zuuchi, Hans-Ge­org Lo­he und Gast­ge­ber Ta­kao Aoyama er­öff­net wur­de.

Man­ga-Fans mit ih­ren bun­ten Haa­ren, un­ge­wöhn­li­chen Fri­su­ren und der au­ßer­ge­wöhn­li­chen Klei- dung prä­gen seit Jah­ren das Er­schei­nungs­bild des Ja­pan-Tags. Man­che Fans zeich­nen auch selbst ei­ge­ne Ver­sio­nen der be­lieb­ten Co­mics. Zum elf­ten Mal hat­te das Goe­the-In­sti­tut des­halb wäh­rend des Ja­pan-Tags En­de Mai mit wei­te­ren Part­nern und Spon­so­ren ei­nen Man­ga-Zei­chen­wett­be­werb or­ga­ni­siert. Die Auf­ga­be für al­le Teil­neh­mer be­stand dar­in, in ei­ner Ge­schich­te mit nur vier Bil­dern das The­ma „Kap­pa trifft Ko­bold“, al­so „Was­ser­geist trifft Erd­geist“, um­zu­set­zen. Es ging um ein Tref­fen zwi­schen ei­nem ja­pa­ni­schen Fluss­ko­bold und dem deut­schen Art­ge­nos­sen – pas­send zum kul­tu­rel­len Aus­tausch zwi­schen den Län­dern. Ani­ka Boh­nen (1. Platz), Lau­ra Di­scher (2. Platz) und Ra­mo­na Win­kens (3. Platz) wur­den aus­ge­zeich­net.

Bei sei­nen Gruß­wor­ten ging der ja­pa­ni­sche Ge­ne­ral­kon­sul vor al­lem auf die zu­letzt laut ge­wor­de­ne Kri­tik ein, Man­gas und Ani­me ge­hö­ren nicht zur klas­si­schen Kul­tur Ja­pans. „Die be­geis­ter­ten Ju­gend­li­chen sind sehr wich­tig für uns. Ha­ben sie ein­mal Feu­er ge­fan­gen, be­schäf­ti­gen Sie sich au­to­ma­tisch noch in­ten­si­ver mit un­se­rer Kul­tur“, sag­te Mi­zuuchi. Auch Lo­he, der für die Ver­an­stal­tung die Rats­sit­zung ver­las­sen hat­te, war voll des Lo­bes und be­zeich­ne­te die Ver­bin­dung zwi­schen Lan­des­haupt­stadt und der ja­pa­ni­schen Ge­mein­de als „Er­folgs­ge­schich­te“.

RP-FO­TO: WULF KANNEGIESSER

Vie­le Fern­seh­teams be­rich­te­ten vom Auf­takt des Pro­zes­ses. Die An­ge­klag­ten ver­steck­ten ih­re Ge­sich­ter hin­ter Ak­ten­map­pen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.