Ei­ne Mi­schung aus Star Wars und Kin­der­ge­burts­tag

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE - VON TORS­TEN THIS­SEN

BILK Das Ei­gen­tüm­li­che an po­li­tisch Un­kor­rek­tem ist ja, dass es oft sehr viel Spaß macht. So ist letzt­lich die neue La­ser­tag-Are­na in Bilk na­mens „La­ser­tag Evo­lu­ti­on“ja auch nichts an­de­res als die spie­le­ri­sche Nach­stel­lung des Häu­ser­kamp­fes im Krieg. Na­tür­lich wird das Gan­ze mit Ne­on­far­ben und Schwarz­licht ver­frem­det und die Tat­sa­che, dass die Grup­pen sich ge­gen­sei­tig mit fu­tu­ris­tisch an­mu­ten­den La­ser­waf­fen ab­schie­ßen, mag auch da­zu beu­tra­gen. Aber wer aus ideo­lo­gi­schen Grün­den meint, sei­ne Kin­der da­vor schüt­zen zu müs­sen, wird ei­nen gro­ßen Bo­gen um die Hal­le an der Ubier­stra­ße ma­chen. Die an­de­ren kön­nen sich al­ler­dings bei schumm­ri­gen Licht sehr gut mit ih­ren Her­an­wach­sen­den aus­to­ben. La­ser­tag ist die we­ni­ger mar­tia­lisch da­her­kom­men­de Va­ri­an­te des Paint­balls, ein Räu­ber- und Gen­darm-Spiel, bei dem sich bis zu 30 Spie­ler in die­se fu­tu­ris­ti­sche Are­na be­ge­ben und mit La­ser­mar­kie­rern ver­su­chen, die Sen­so­ren an den Wes­ten der geg­ne­ri­schen Spie­ler zu tref­fen, oh­ne selbst ins Vi­sier zu ge­ra­ten. „Un­ser Ziel ist es, das schlum­mern­de Kind in al­len von uns wie- der auf­zu­er­we­cken“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Chris­toph Bö­se­ner. Er zielt mit der An­la­ge nicht nur auf Ju­gend­li­che, son­dern auch auf Er­wach­se­ne ab. So sol­len et­wa Fir­men­fei­ern hier statt­fin­den und Jung­ge­sel­len­ab­schie­de. Es gibt ei­nen Be­reich, in dem Grup­pen un­ter sich sein kön­nen, spe­zi­el­le Ar­ran­ge­ments kön­nen auch ge­bucht wer­den.

Da­bei könn­ten auch die Be­son­der­hei­ten in der An­la­ge hel­fen. So ha­ben wäh­rend der Test­pha­se Düs­sel­dor­fer Stu­den­ten des Stu­di­en­gan­ges „Ga­me De­sign“ge­hol­fen, das Spie­l­er­leb­nis zu ver­fei­nern. Ins- ge­samt gibt es nun 60 in­ter­ak­ti­ve Gad­gets, die in die Are­na in­te­griert sind. Da­mit kann man sei­ne Sen­sor­wes­te mit Un­sicht­bar­keit, Un­be­sieg­bar­keit und an­de­ren Fea­tures up­graden und im Wer-wird-Mil­lio­när-Stil Fra­gen be­ant­wor­ten, die dann zu Ex­tra­punk­ten füh­ren. Bö­se­ner hat­te die Idee zum La­ser­tag 2012 wäh­rend sei­nes Stu­di­ums in Schwe­den, wo er zum ers­ten Mal ei­ne sol­che Are­na be­trat. Auch sei­ne Di­plom­ar­beit schrieb er zum The­ma La­ser­tag. LA­SER­TAG EVO­LU­TI­ON UBIERSTRASSE 18, TEL.: 26153516.

RP-FO­TO: HANS-JÜR­GEN BAU­ER

Hier wird nicht ge­schos­sen, son­dern „mar­kiert“. Das neue La­ser­tag in Bilk lockt in den Fe­ri­en ab 12 Uhr Klei­ne und Gro­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.