Mit dem Rad durchs Neus­ser Land

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK - VON LE­NA LAN­GE

Der Rhein-Kreis Neuss bie­tet Kultur, Na­tur und Ge­schich­te auf klei­nem Raum. Weg­wei­ser und Kno­ten­punk­te füh­ren ans Ziel.

NEUSS Im Rhein-Kreis Neuss kön­nen Fahr­rad­fah­rer gar nicht auf die fal­sche Rou­te ge­lan­gen. 115 Kno­ten­punk­te wei­sen ih­nen den Weg und lei­ten sie zu den schöns­ten Or­ten im Kreis­ge­biet. Wir fol­gen ih­nen.

Un­se­re Tour führt vom Cle­men­sSels-Mu­se­um über das Neus­ser Epan­choir und den mit­tel­al­ter­li­chen Stadt­kern, die In­sel Hom­broich, den stra­te­gi­schen Bahn­damm bis hin zu Schloss Hülch­rath – wer al­les be­sich­ti­gen will, kann das un­mög­lich an ei­nem Tag schaf­fen. In dem Fall bie­tet es sich an, die Tour in meh­re­ren Etap­pen zu ma­chen.

Wir star­ten an der Erft­mün­dung bei Kno­ten­punkt Num­mer 30 mit Blick auf den Neus­ser Sport­ha­fen und den Schei­ben­damm. Zu Kno­ten­punkt 30, der am Rhein­rad­weg liegt, ge­hört ei­ne Ta­fel mit Kar­te zu den wei­te­ren Kno­ten­punk­ten in der Um­ge­bung. Von Punkt zu Punkt wol­len wir uns an den Weg­wei­sern ent­lang­han­geln.

Wir um­run­den den Sport­ha­fen, un­ser Weg führt Rich­tung Sü­den, zum Kno­ten­punkt 1. Den Weg weist uns ein qua­dra­ti­sches ro­tes Tä­fel­chen. Es geht durch das al­te Dorf Grim­ling­hau­sen und in den Ue­des­hei­mer Rhein­bo­gen. Die­ses Na­tur­schutz­ge­biet durch­zieht ein al­ter Rhein­arm mit Kopf­wei­den.

In­mit­ten der Neus­ser Pfer­de­ge­gend, die von grü­nen Wie­sen und Holz­zäu­nen ge­prägt ist, se­hen wir die Num­mer 81, da­hin­ter er­he­ben sich in et­wa 20 Ki­lo­me­ter Ent­fer­nung Braun­koh­le­kraft­wer­ke und die rie­si­ge Ab­raum­hal­de „Voll­ra­ther Hö­he“bei Gre­ven­broich.

Wir fah­ren nun in Rich­tung Rhein zu Punkt 83, wo wir in den Rhein­ter­ras­sen Kaf­fee und Ku­chen mit Rhein­blick ge­nie­ßen. Ge­gen­über liegt der Düs­sel­dor­fer Vo­r­ort Him­mel­geist. Wir fah­ren wei­ter bis zur Bun­des­stra­ße 9, über­que­ren die­se und fah­ren ein Stück an der Stra­ße ent­lang Rich­tung Sü­den.

Wir las­sen ei­ni­ge Punk­te hin­ter uns, pas­sie­ren das Stür­zel­ber­ger In­dus­trie­ge­biet in Dor­ma­gen, den Ort Del­rath und ge­lan­gen zum Nie­ven­hei­mer Bahn­hof. Falls die Bei­ne mü­de sind, kön­nen Rad­ler hier mit der S11 nach Neuss und Düs­sel­dorf, Dor­ma­gen oder Köln fah­ren. Wir aber ra­deln am Nie­ven­hei­mer Orts­rand ent­lang zum Kno­ten­punkt 45.

Ganz in der Nä­he liegt der Stra­ber­ger-Nie­ven­hei­mer See. Wir aber fah­ren über den „Müh­len­busch“, ein Wald­ge­biet, das sich über den Knecht­ste­de­ner Busch bis zum Chor­busch im Nor­den von Köln er­streckt, Rich­tung Ro­sel­ler­hei­de im Sü­den von Neuss.

Wir er­rei­chen das rhei­ni­sche Rüben­re­vier und den Bio­hof „Pfan­nen­schup­pen“mit sei­nem Hof­la­den. Nach dem klei­nen Zwi­schen­stopp ge­lan­gen wir nach Hülch­rath mit sei­ner Wasserburg.

Ei­ni­ge Ki­lo­me­ter wei­ter über­que­ren wir die Erft und dür­fen wie­der ras­ten: Im Bier­gar­ten „Al­tes Boots­haus“am Fluss­ufer ma­chen wir es uns un­ter den Son­nen­schir­men be­quem und stre­cken die Bei­ne aus.

Der nächs­te Kno­ten­punkt, Num­mer 64, steht am Rand der Lan­gen Foun­da­ti­on auf ei­ner sanf­ten Er­he­bung und mar­kiert mit 67,5 Me­tern den höchs­ten Punkt der an­sons­ten pfann­ku­chen­fla­chen Stadt Neuss.

Wir hal­ten uns Rich­tung Ski­hal­le. Durch al­te Obst­wie­sen, vor­bei an Bau­ern­hö­fen und durch den Stadt­wald ge­lan­gen wir zu ei­ner Kas­ta­ni­en­al­lee am Nord­ka­nal. Am En­de führt der Weg rechts un­ter ei­ner Bahn­li­nie hin­durch wie­der zu­rück in städ­ti­sche Ge­fil­de. An ei­ner Trink­hal­le en­det der Weg an ei­ner viel be­fah­re­nen Stra­ße am Kno­ten 39. Hier müs­sen wir et­was auf­pas­sen: Der Kno­ten 39 ist nicht gleich zu er­ken­nen, denn er liegt hin­ter der Bahn­un­ter­füh­rung, die wir auf der lin­ken Sei­te se­hen. Wir fah­ren nun Rich­tung In­nen­stadt und wei­ter zum Sport­ha­fen. Dort las­sen wir uns im Ca­fé Pan­ora­ma mit Rhein­blick nie­der und be­schlie­ßen, ganz schnell wie­der­zu­kom­men.

FOTO: MICHA­EL REUTER

Wer den Kno­ten­punk­ten im Rhein-Kreis Neuss folgt, er­reicht auch das Was­ser­schloss Hülch­rath. Es steht – ge­nau­so wie der gan­ze Ort Hülch­rath – un­ter Denk­mal­schutz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.