Hals­ket­ten­räu­ber über­fällt 71-Jäh­ri­ge in Rath

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

(lai) Ein bis­lang un­be­kann­ter Tä­ter hat ges­tern ei­ner Se­nio­rin in de­ren Haus­flur die Hals­ket­te ge­raubt. Die Po­li­zei er­mit­telt nun, ob ein Zu­sam­men­hang zu den Raub­über­fäl­len in den ver­gan­ge­nen Wo­chen be­steht.

Laut Po­li­zei war die 71-Jäh­ri­ge zur Tat­zeit ge­ra­de vom Ein­kauf nach Hau­se an den Ra­ther Kreuz­weg zu­rück­ge­kehrt, als sie im Haus­flur von dem Mann ab­ge­fan­gen wur­de. Der Un­be­kann­te hat­te sie of­fen­bar­ver­folgt. Er riss ihr ih­re die Gold­ket­te vom Hals und floh auf die Stra­ße. Nach­dem sich die Frau vom ers­ten Schock er­holt hat­te, ver­stän­dig­te sie die Po­li­zei. Nach dem Räu­ber wird nun ge­fahn­det.

Die Spe­zia­lis­ten der Kri­mi­nal­po­li­zei „Er­mitt­lungs­kom­mis­si­on Band“prü­fen nun mög­li­che Zu­sam­men- hän­ge zu an­de­ren Ta­ten. Im Düs­sel­dor­fer Nor­den wa­ren in den ver­gan­ge­nen Wo­chen meh­re­re Se­nio­rin­nen von ei­nem Hals­ket­ten­räu­ber über­fal­len wor­den. Das Op­fer des jüngs­ten Vor­falls be­schreibt den Tä­ter wie folgt: Der Mann soll zwi­schen 28 und 30 Jah­re alt, 1,85 Me­ter groß und kräf­tig sein. Er hat ein süd­ost­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen mit dunk­len Haa­ren und ei­nen Schnäu­zer. Zur Tat­zeit trug er ei­ne blaue Base­ball­kap­pe und ei­ne Son­nen­bril­le. Hin­wei­se an Tel. 0211-8700.

RP-FO­TOS: ANDRE­AS BRETZ

Im Hof­gar­ten am Jrö­ne Jong wu­chert es, wei­ter hin­ten, di­rekt am Ufer, wach­sen Di­stel­bü­sche.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.