Lan­ge Staus auf Au­to­bah­nen nach NRW-Fe­ri­en­start

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (dpa) Der Be­ginn der Som­mer­fe­ri­en im be­völ­ke­rungs­reichs­ten Bun­des­land Nord­rheinWest­fa­len hat ei­ne Rei­se­wel­le mit vie­len Staus aus­ge­löst. Zum Er­lie­gen kam der Ver­kehr auf den Au­to­bah­nen oft an Bau­stel­len, von de­nen es in die­sem Som­mer laut ADAC mit über 570 rund 30 Pro­zent mehr gibt als im Vor­jahr.

Bei dich­tem Ver­kehr kam es am Wo­che­n­en­de bun­des­weit zu mehr als 3000 Staus auf den Au­to­bah­nen. Von Frei­tag bis Sams­tag kam der Ver­kehr auf ins­ge­samt 6800 Ki­lo­me­tern zeit­wei­se zum Er­lie­gen, wie der ADAC in ei­ner ers­ten Bilanz mit­teil­te. „Dar­un­ter wa­ren fast 50 Staus mit ei­ner Län­ge von zehn Ki­lo­me­tern und mehr“, sag­te Spre­cher Jo­chen Os­ter­le. Am längs­ten wa­ren die Staus in Bay­ern mit 764 St­au­ki­lo­me­tern, NRW (645) und Ba­denWürt­tem­berg (339).

Ge­duld war un­ter an­de­rem aber auch auf der A1 in Nie­der­sach­sen ge­fragt: Wer vom Ma­sche­ner Kreuz in Rich­tung Ost­see woll­te, stand am Frei­tag­abend im mit 20 Ki­lo­me­tern längs­ten Stau des Wo­che­n­en­des. We­nig bes­ser er­ging es Au­to­fah­rern auf der A8 bei Stutt­gart oder in Bran­den­burg am Ber­li­ner Ring.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.