Auf den Spu­ren kri­mi­nel­ler Gangs

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN - VON KLAUS BRA­EU­ER

In sei­nem neu­en Ma­ga­zin „Un­co­ve­r­ed“will ProSie­ben il­le­ga­le Ma­chen­schaf­ten auf­de­cken.

BER­LIN (dpa) Po­lit­ma­ga­zi­ne de­cken ger­ne Skan­da­le auf und pran­gern Miss­stän­de an. In der Re­gel sind sie bei den öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­dern zu se­hen. Nun schickt der Pri­vat­sen­der ProSie­ben ein ei­ge­nes Ma­ga­zin an den Start. Es heißt „Un­co­ve­r­ed“und geht heu­te erst­mals auf Sen­dung. Ge­plant sind vier Fol­gen.

Gleich in der ers­ten be­kommt der Zu­schau­er ei­nen Ein­blick in die „Welt der Gangs“. In To­kio treibt schon seit Ge­ne­ra­tio­nen die Ma­fi­aOr­ga­ni­sa­ti­on Ya­ku­za ihr Un­we­sen. Als mehr oder we­ni­ger an­er­kann­ter Teil der Ge­sell­schaft be­stimmt sie zu ei­nem ge­hö­ri­gen Teil das Le­ben in Ja­pan mit, ihr Ein­fluss ist er­staun­lich groß. Auch an Nach­wuchs fehlt es nicht: Es gibt die Bo­so­zu­kus, ei­ne recht jun­ge Mo­tor­rad-Gang.

Ein lang­jäh­ri­ges Mit­glied der Ya­ku­za er­zählt vor der Ka­me­ra er­staun­lich frei von den Re­geln der Gang und dar­über, was es be­deu­tet, wenn man ge­gen sie ver­stößt. Auch in den Fol­gen, die in Bra­si­li­en und El Sal­va­dor ge­dreht wur­den, geht es um die Fra­ge, war­um ge­ra­de jun­ge Män­ner in sol­chen Ban­den mit­mi­schen wol­len. Der Re­por­ter Thi­lo Misch­ke (35) ist der Prot­ago­nist des neu­en Ma­ga­zins und geht mit ei­ner Mi­schung aus Un­vor­ein­ge­nom­men­heit und Mut an sei­ne Be­geg­nun­gen her­an – und mit ziem­lich sa­lop­per Klei­dung, was den Ya­ku­zaBoss sicht­lich stört.

„Mich in­ter­es­siert, wel­chen Ein­fluss Ban­den auf die Ge­sell­schaft ha­ben“, sagt Misch­ke. „Sind sie ei­ne Art Ro­bin Hood des 21. Jahr­hun­derts? Mir scheint im­mer, dass Gangs so ver­klärt sind und Hel­den sein kön­nen. Die­se The­se woll­te ich wi­der­le­gen – oder be­wei­sen. Und ja, das ist ge­fähr­lich.“Be­son­ders die Mit­glie­der in ho­hen Po­si­tio­nen sei­en un­be­re­chen­bar.

Ei­ne Ei­n­ord­nung der Sen­dun­gen fin­det im An­schluss an das Ma­ga­zin statt, in der Sen­dung „10 Fak­ten“(23.30 Uhr). ProSie­ben wagt sich mit die­sem er­freu­lich kla­mauk­frei­en Ma­ga­zin – al­len­falls et­was zu häu­fig ver­wen­de­te Su­per­la­ti­ve stö­ren – auf ein un­ge­wohn­tes Ter­rain. Ob es dem Sen­der ge­lingt, bei den Zu­schau­ern zu lan­den, bleibt ab­zu­war­ten. Als wei­te­re Fol­gen sind ge­plant „Fight for Na­tu­re“, „Dro­gen­trip“und „Die Macht der Ge­walt“.

„Un­co­ve­r­ed“, ProSie­ben, 22.15 Uhr

FO­TO: PROSIE­BEN

Thi­lo Misch­ke (35) hat sich in Ja­pan mit der Ya­ku­za ge­trof­fen und den Boss der Ma­fia-Or­ga­ni­sa­ti­on mit sei­ner sa­lop­pen Klei­dung sicht­lich ge­nervt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.