Be­kam Niels H. Ho­no­rar für Fern­seh­in­ter­view?

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

KÖLN (dpa) Der WDR hat ein In­ter­view mit dem ver­ur­teil­ten Kran­ken­haus-Mör­der Niels H. für die wei­te­re Aus­strah­lung ge­sperrt. Für das Ge­spräch mit dem Ex-Pfle­ger soll nach Re­cher­chen des „Spie­gel“ein Ho­no­rar von 5000 Eu­ro ge­zahlt wor­den sein. Der WDR gibt an, wenn Geld ge­flos­sen sei, dann oh­ne Wis­sen des Sen­ders, an­sons­ten wä­re das Ma­te­ri­al nie aus­ge­strahlt wor­den. Man zah­le grund­sätz­lich nicht für In­ter­views.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.