Das Ab­kom­men der EU mit der Tür­kei

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Die Ver­ein­ba­run­gen der EU mit der Tür­kei vom 18. März um­fas­sen neun Punk­te. Die wich­tigs­ten: Rück­füh­rung „Al­le neu­en ir­re­gu­lä­ren Mi­gran­ten“, die ab dem 20. März von der Tür­kei auf grie­chi­sche In­seln ge­lan­gen, wer­den in die Tür­kei rück­ge­führt. Um­sied­lung Für je­den in die Tür­kei rück­ge­führ­ten Sy­rer wird ein an­de­rer Sy­rer aus der Tür­kei in der EU an­ge­sie­delt – vor­ran­gig be­son­ders Schutz­be­dürf­ti­ge. Mi­gra­ti­ons-Stopp Die Tür­kei ver­hin­dert neue See- oder Lan­d­rou­ten für die il­le­ga­le Mi­gra­ti­on in die EU. Auf­nah­me So­bald die ir­re­gu­lä­ren Grenz­über­que­run­gen zwi­schen der Tür­kei und der EU en­den oder stark zu­rück­ge­hen, ak­ti­viert die EU zu­sätz­li­che frei­wil­li­ge Auf­nah­men aus hu­ma­ni­tä­ren Grün­den. Vi­sa­frei­heit Spä­tes­tens En­de Ju­ni soll­te die Vi­sum­pflicht für Tür­ken in der EU gel­ten, aber die Tür­kei hat die Vein­ba­run­gen da­zu bis­her nicht er­füllt. Geld Die EU zahlt be­schleu­nigt drei Mil­li­ar­den Eu­ro an die Tür­kei aus und fi­nan­ziert wei­te­re Hilfs­pro­jek­te für Flücht­lin­ge in der Tür­kei.

FOTO: DPA

An­ge­la Mer­kel mit dem tür­ki­schen Prä­si­den­ten Re­cep Er­do­gan beim Na­to-Gip­fel in War­schau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.