In­ten­dant weist Be­richt über Ge­häl­ter zu­rück

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

MAINZ (dpa) Das ZDF ist zu­frie­den mit dem Ein­satz von Oli­ver Kahn als TV-Ex­per­te bei der Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft. „Oli­ver Kahn ist je­den Eu­ro wert, den er bei uns ver­dient hat“, sag­te In­ten­dant Tho­mas Bel­lut. Kahns Ho­no­rar leg­te er nicht of­fen, wies aber ei­nen Be­richt von „kress pro“von En­de Ju­ni zu­rück. „Es wur­den Ge­rüch­te ge­streut, die je­der Grund­la­ge ent­beh­ren“, sag­te Bel­lut. Der Bran­chen­dienst hat­te ge­schrie­ben, dass die frü­he­ren Na­tio­nal­spie­ler Oli­ver Kahn und Meh­met Scholl (ARD) je­weils et­wa 1,6 Mil­lio­nen Eu­ro im Jahr von den öf­fent­lich­recht­li­chen Sen­dern er­hiel­ten. Of­fi­zi­el­le De­tails zu den Ver­ein­ba­run­gen gibt es nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.