Oba­ma in Dal­las: Wir dür­fen nicht ver­zwei­feln

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

DAL­LAS (RP) US-Prä­si­dent Ba­rack Oba­ma hat bei ei­ner Ge­denk­ze­re­mo­nie in Dal­las der fünf ver­gan­ge­ne Wo­che ge­tö­te­ten Po­li­zis­ten ge­dacht. Das Staats­ober­haupt kam mit an­de­ren Po­li­ti­kern, Po­li­zei­be­am­ten und Fa­mi­li­en der Op­fer zu­sam­men, um nach den Mor­den zur Ein­heit zu mah­nen. Es schei­ne so, als ob die töd­li­chen Schüs­se auf die Be­am­ten „die tiefs­te Bruch­li­nie un­se­rer De­mo­kra­tie“ent­blößt hät­ten, sag­te Oba­ma. Doch müss­ten Ame­ri­ka­ner ei­ne der­ar­ti­ge Ver­zweif­lung ab­leh­nen. „Wir ha­ben in un­se­ren Stra­ßen kei­ne Sol­da­ten oder Mi­li­zen, son­dern öf­fent­lich Be­diens­te­te“, sag­te der Prä­si­dent. Die USA sei­en auf der Herr­schaft des Rechts be­grün­det. „Wir ver­su­chen, in un­se­rem Leid ir­gend­ei­nen Sinn zu se­hen“, sag­te Oba­ma. „Ge­gen al­le Wahr­schein­lich­keit sind wir schon so weit mit­ein­an­der ge­kom­men.“

Die fünf Be­am­ten wa­ren wäh­rend ei­nes Pro­tests ge­gen die Tö­tun­gen schwar­zer Män­ner durch Po­li­zis­ten in Loui­sia­na und Min­ne­so­ta er­schos­sen wor­den. Neun Be­am­te und zwei Zi­vi­lis­ten wur­den bei dem An­griff ver­letzt. Der mut­maß­li­che Tä­ter hat­te ge­sagt, er ha­be die Tö­tun­gen von Schwar­zen durch die Po­li­zei rä­chen wol­len.

Oba­ma kam mit sei­ner Frau Mi­chel­le zu der Ge­denk­ze­re­mo­nie. An der Fei­er nah­men auch Vi­ze­prä­si­dent Joe Bi­den und Ex-Prä­si­dent Ge­or­ge W. Bush teil. Bush, der in Dal­las wohnt, sag­te, es schei­ne manch­mal so, „als ob die Kräf­te, die uns aus­ein­an­der­zie­hen, stär­ker sind als die Kräf­te, die uns zu­sam­men­bin­den“. Zu den im Land gras­sie­ren­den Vor­ur­tei­len sag­te Oba­mas Amts­vor­gän­ger: „Zu oft be­ur­tei­len wir an­de­re Grup­pen an­hand ih­rer schlech­tes­ten Bei­spie­le, wäh­rend wir bei uns selbst im­mer von den bes­ten Ab­sich­ten aus­ge­hen.“

FO­TO: DPA

Ba­rack Oba­ma um­armt den Po­li­zei­chef von Dal­las, Da­vid Brown.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.