„Par­si­fal“per Sa­tel­lit im Ki­no auf der Lein­wand

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KULTUR -

HAM­BURG/BAY­REUTH (dpa) Klas­sik­fans, die kei­ne Kar­ten für die Bay­reu­ther Festspiele be­kom­men ha­ben, kön­nen die Er­öff­nung jetzt im Ki­no er­le­ben. Die Ki­no­ket­te Ci­ne­ma­xx über­trägt am 25. Ju­li die Pre­mie­re der Neu­in­sze­nie­rung von Richard Wa­g­ners Oper „Par­si­fal“un­ter der mu­si­ka­li­schen Lei­tung von Hart­mut Ha­en­chen per Sa­tel­lit auf die gro­ße Lein­wand, teil­te Ci­ne­ma­xx mit. Vor Be­ginn und in den bei­den Pau­sen des drei­ak­ti­gen Werks sol­len In­ter­views und Re­por­ta­gen den Ki­no­gän­gern ei­nen Ein­blick hin­ter die Ku­lis­sen ge­ben.

Die ers­te Live-Über­tra­gung aus dem Fest­spiel­haus fand 2008 als Pu­b­lic Viewing statt. Nach­dem sich der Spon­sor Sie­mens zu­rück­zog, gab es seit 2012 al­ler­dings kein Pu­b­lic Viewing mehr auf dem Volks­fest­platz. Statt­des­sen wur­de am 11. Au­gust 2012 ei­ne Vor­stel­lung des Sch­lin­gen­sief-„Par­si­fal“live in über hun­dert Ki­nos ge­zeigt. 2013 wur­de ei­ne Auf­füh­rung des Flie­gen­den Hol­län­ders, 2014 ei­ne des Tann­häu­sers und 2015 ei­ne des Tris­tans in der Ins­ze­nie­rung von Kat­ha­ri­na Wa­gner im Ki­no über­tra­gen. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den stets spä­te­re Auf­füh­run­gen über­tra­gen. Mit „Par­si­fal“wird nun erst­mals ei­ne Er­öff­nungs­pre­mie­re live über­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.