Rät­sel um schwer Ver­letz­ten in Ga­rath

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(sg) Nach­dem in der Nacht zum Sonn­tag in Ga­rath ein schwer ver­letz­ter 30-Jäh­ri­ger auf der Ju­li­usRasch­dorff-Stra­ße ge­fun­den wur­de, er­mit­telt die Po­li­zei we­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung. Meh­re­re Zeu­gen hat­ten aus­ge­sagt, der stark al­ko­ho­li­sier­te Mann sei plötz­lich und grund­los um­ge­fal­len. Des­halb hat­ten sie ei­nen Ret­tungs­wa­gen alar­miert. Bei der Un­ter­su­chung des voll­trun­ke­nen Ver­letz­ten er­ga­ben sich dann aber Hin­wei­se dar­auf, dass der Mann Op­fer ei­ner Straf­tat wur­de. Hin­wei­se an Tel. 0211 8700

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.