Wie in Wi­en

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Hier ein Bei­spiel zu Bier­ti­schen, das ich in Wi­en ge­se­hen ha­be (Foto)! Sieht edel aus, nimmt nur ca. ei­nen Park­platz weg und man hat nicht das Ge­fühl, man sitzt auf der Stra­ße. Re­gi­na Pletz (per Mail) Ich fin­de es ziem­lich über­eilt, von un­se­rem OB zu ent­schei­den, dass 25 Mil­lio­nen dem Kunst­pa­last zu­ge­führt wer­den sol­len. Das soll­ten an­de­re Leu­te ent­schei­den. Es gibt an­de­re Pro­jek­te, die wich­ti­ger sind als Kunst. Die­se Sze­ne muss sich erst ein­mal neu er­fin­den. Da sind so vie­le Bau­stel­len und je­der Lei­ter klebt an sei­nem Stuhl und möch­te über­le­ben. Viel­leicht soll­te man ei­nen Teil des Gel­des in So­zi­al­pro­jek­te ste­cken, was im Mo­ment wohl wich­ti­ger ist. Wenn man die kos­ten­lo­se Nacht der Mu­se­en strei­chen wür­de, wä­re den Mu­se­en schon ge­hol­fen. Denn war­um soll ich spä­ter Ein­tritts­geld für ein Mu­se­um aus­ge­ben, wenn ich die Aus­stel­lung schon ken­ne. Gün­ter Tho­mas Pem­pel­fort

Ei­ne Idee auch für Düs­sel­dorf? Le­se­rin Re­gi­na Platz hat die­se Lö­sung für Au­ßen­gas­tro­no­mie in Wi­en ent­deckt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.