Zu­ge­wach­sen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Im Ge­gen­ver­kehr rechts ran­fah­ren und am bes­ten gleich ste­hen­blei­ben, an­sons­ten rut­schen die Brom­beer­sträu­cher über die ge­sam­te Wa­gen­brei­te. Ein Schnitt ist längst über­fäl­lig. Bit­te an die Stadt wei­ter­lei­ten. Die Stra­ße Zur Lin­dung: Die Bahn-He­cke, Ei­gen­tum der Bahn, ist eben­falls der­art zu­ge­wach­sen, dass man mit dem Wa­gen nach links aus­wei­chen muss und ei­nen Stra­ßen-Spie­gel und ein to­ta­les Hal­te­ver­bots­schild nicht mehr se­hen kann. Wer­ner Güth An­ger­mund Rhein von Hamm Rich­tung Golf­platz und wei­ter zum Ha­fen. Da wird es eng und rich­tig dor­nig. Auf dem Süd­ring Rich­tung Aa­che­ner Stra­ße hän­gen Baum­zwei­ge aus pri­va­ten (?) Gär­ten auf dem Rad­weg so tief dass man sich du­cken muss. Auch das ist nicht toll. Ute Groth Bilk Die Bar El­ling­ton na­he Fried­rich­stadt mag ei­ne gu­te Adres­se für den Fei­er­abend­d­rink sein, je­doch wür­de ich mir, um da­bei drau­ßen sit­zen zu wol­len, ein an­de­res lau­schi­ge­res Plätz­chen su­chen. Ich be­zwei­fe­le, dass das dort ein­ge­at­me­te Abgas der doch viel be­fah­re­nen Scheu­ren­stra­ße dem Kör­per zu­träg­li­cher ist

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.