VERLAUB!

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

Merz, der Eu­ro und wie wei­ter

li­ti­scher Kom­mu­ni­ka­tor weit­ge­hend in der De­ckung bleibt und es den un­taug­li­chen Ver­su­chen ge­rin­ge­rer Ta­len­te über­lässt, mit ih­ren rhe­to­risch be­schei­de­nen Mit­teln die Kluft zwi­schen Re­gie­ren­den und Re­gier­ten zu schmä­lern.

Kaum ist in­ner­halb der Eu­ro­zo­nen-Län­der die An­ste­ckungs­ge­fahr durch grie­chi­sche Kei­me ge­rin­ger ge­wor­den – ge­bän­digt war sie nie –, fah­ren vor Ita­li­ens Ban­ken Ret­tungs­wa­gen mit Blaulicht auf. Das wie­der­um ist nicht nur, aber auch Fol­ge des grob fahr­läs­si­gen Br­ex­itVo­tums der Bri­ten, das von den bei­den pri­vi­le­gier­ten Ox­ford-Boys Da­vid Ca­me­ron und Bo­ris John­son mög­lich ge­macht wur­de.

Wenn Eu­ro­pa von ei­ner Kri­se in die nächs­te schlit­tert, wenn in EUSüd­län­dern bis zu 50 Pro­zent der jun­gen Men­schen ar­beits­los sind,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.