Lie­fe­ran­ten-Kla­ge bringt So­lar­world wie­der in Not

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

BONN/DE­TROIT (dpa) Der Bon­ner Pho­to­vol­ta­ik-Kon­zern So­lar­world, der sich vor zwei Jah­ren nur mit ei­nem Schul­den­schnitt vor dem Zu­sam­men­bruch ret­ten konn­te, ist er­neut in ei­ne schwe­re Kri­se ge­ra­ten. Der ehe­ma­li­ge Si­li­zi­um-Lie­fe­rant Hem­lock aus den USA ver­langt von dem Un­ter­neh­men um­ge­rech­net knapp 700 Mil­lio­nen Eu­ro Scha­den­er­satz für nicht ein­ge­hal­te­ne Lie­fer­ver­trä­ge. Das zu­stän­di­ge Ge­richt im Bun­des­staat Mi­chi­gan scheint der Sicht des Klä­gers zu­zu­nei­gen: In ei­ner ers­ten Ent­schei­dung zum wei­te­ren Ablauf des Pro­zes­ses vom Mitt­woch (Orts­zeit) zer­riss es die Ar­gu­men­te der Bon­ner in der Luft und bat Hem­lock, sei­nen ak­tu­el­len Scha­den und die An­walts­kos­ten zu be­zif­fern – für Rechts­kun­di­ge ein kla­rer Hin­weis auf ei­nen na­hen Sieg Hem­locks in dem Ver­fah­ren. So­lar­world in­for­mier­te sei­ne Ak­tio­nä­re ges­tern über die neue Si­tua­ti­on. Die Fol­ge: Der Bör­sen­kurs stürz­te um mehr als elf Pro­zent ab. Müss­te der Kon­zern die 700 Mil­lio­nen Eu­ro zah­len, wä­re dies ein Viel­fa­ches der ak­tu­el­len flüs­si­gen Mit­tel, über die So­lar­world ver­fügt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.