Zahl­rei­che neue Hin­wei­se zum Fall Peg­gy

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

LICH­TEN­BERG (dpa) Im Fall Peg­gy ha­ben die Er­mitt­ler nach der ZDF-Sen­dung „Ak­ten­zei­chen XY... un­ge­löst“über ein seit Di­ens­tag ge­schal­te­tes Te­le­fon meh­re­re Hin­wei­se er­hal­ten. Ins­ge­samt sei­en fast 80 Tipps aus der Be­völ­ke­rung ein­ge­gan­gen, teil­ten das Po­li­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken und die Staats­an­walt­schaft Bay­reuth mit. Ei­ni­ge gä­ben „An­lass zur wei­te­ren Prü­fung“, hieß es. Peg­gys Ver­schwin­den ist ei­ner der größ­ten un­ge­lös­ten Kri­mi­nal­fäl­le in Bay­ern. Die neun­jäh­ri­ge Schü­le­rin aus Lich­ten­berg war am 7. Mai 2001 nicht von der Schu­le nach Hau­se ge­kom­men. An­fang die­ses Mo­nats fand dann ein Pilz­samm­ler in dem Wald Kno­chen von Peg­gy.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.