Feu­er­wehr macht jähr­lich fast 33.000 Über­stun­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

(dr) Auch bei der Düs­sel­dor­fer Be­rufs­feu­er­wehr ist der de­mo­gra­fi­sche Wan­del zu spü­ren: Weil im­mer mehr Wehr­leu­te al­ters­be­dingt aus­schei­den und die Stel­len nicht zeit­nah nach­be­setzt wer­den kön­nen, schiebt die rund 950 Mit­ar­bei­ter star­ke Feu­er­wehr je­des Jahr ei­nen Berg von Über­stun­den vor sich her. 2014 wa­ren es 32.441 Über­stun­den, 2015 wa­ren es 32.876 und im lau­fe­en­den Jahr rech­net man im Rat­haus mit ei­ner ähn­lich ho­hen Zahl. Das geht aus der Ant­wort der zu­stän­di­gen Bei­ge­ord­ne­ten Hel­ga Stul­gies auf ei­ne Rats­an­fra­ge der Frei­en Wäh­ler/Tier­schutz­par­tei her­vor.

Je­doch ha­ben die Feu­er­wehrKräf­te pro Wo­che im Schnitt nicht mehr als 54 St­un­den ge­ar­bei­tet, be­tont Stul­gies. Die ge­leis­te­te Mehr­ar­beit ent­spricht ih­ren An­ga­ben zu­fol­ge jähr­lich fast 19 Voll­zeit­stel­len. Um die va­kan­ten Stel­len be­set­zen zu kön­nen, sei seit Herbst 2015 ei­ne Dau­er­aus­schrei­bung auf der städ­ti­schen In­ter­net­sei­te ge­schal­tet. Zu­dem ver­fol­ge man ei­ne lang­fris­ti­ge Per­so­nal­pla­nung, um Brand­meis­ter­an­wär­ter zu ge­win­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.