Chi­nas Wachs­tum im zwei­ten Quar­tal sta­bil

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

PEKING (ap) Chi­nas Wirt­schafts­wachs­tum pen­delt sich auf sta­bi­lem Ni­veau ein. Im zwei­ten Quar­tal 2016 leg­te das Brut­to­in­lands­pro­dukt im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum um 6,7 Pro­zent zu, wie die Sta­tis­tik­be­hör­de in Peking mit­teil­te. Be­ob­ach­ter sa­hen das als Zei­chen da­für, dass die Kon­junk­tur­maß­nah­men der Re­gie­rung vor­erst Wir­kung zei­gen. Chi­nas Wirt­schaft wuchs 2015 um 6,9 Pro­zent, so we­nig wie seit 25 Jah­ren nicht mehr. Die Re­gie­rung ver­sucht, wei­te­re Ein­brü­che zu ver­hin­dern, und peilt für 2017 zwi­schen 6,5 und sie­ben Pro­zent Wachs­tum an. Im ers­ten Quar­tal des Jah­res lag der Wert bei 6,2 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.