Ta­l­ent­schup­pen Ro­chus­club

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT - VON TI­NO HER­MANNS

Die eta­blier­ten Spie­ler sind noch bei di­ver­sen Tur­nie­ren be­schäf­tigt, des­halb tre­ten die Düs­sel­dor­fer mor­gen in der Ten­nis-Bun­des­li­ga bei Blau-Weiss Neuss mit ei­nem ex­trem jun­gen Team an.

Der Da­vis Cup so­wie die Tur­nie­re in Ba­stad (Schwe­den), Gstaad (Schweiz) und Wa­shing­ton (USA) gr­a­ben Det­lev Irm­ler tie­fe Sor­gen­fal­ten in die Stirn. Der Chef des All­presan Ro­chus­club Ten­nis-Bun­des­li­ga­teams muss des­we­gen auf so ei­ni­ge sei­ner Spie­ler für das mor­gi­ge Meis­ter­schafts­spiel beim TC Blau­Weiss Neuss (11 Uhr, Jahnstra­ße 61) ver­zich­ten.

„Lu­kas Ro­sol spielt für die Tsche­chi­sche Re­pu­blik, Jo­zef Ko­va­lik für die Slo­wa­kei, Mat­we Mid­del­ko­op und Wes­ley Kool­hof für die Niederlande im Da­vis Cup“, lis­tet Irm­ler auf. „Sa­scha Zverev ist be­reits in den USA und Mi­scha Zverev in Gstaad.“Fa­cun­do Bag­nis (Welt­rang­lis­te 93) und Mar­cel Gra­nol­lers (45) spie­len heu­te noch im Tur­nier ist Ba­stad. Irm­ler hat aber Hoff­nun­gen, dass sich die bei­den heu­te noch nach Düsseldorf auf­ma­chen.

Da­für müss­ten sie aber nicht nur ih­re Dop­pel-Halb­fi­nals in Schwe­den ver­lie­ren, son­dern auch ei­ne Bun­des­li­ga-Teil­nah­me­be­rech­ti­gung vom ATP Su­per­vi­sor in Ba­stad Lars Graff er­hal­ten. Nur wenn er der Mei­nung ist, dass die Spie­ler beim ATP-Tur­nier al­les ge­ge­ben und nicht ab­sicht­lich ver­lo­ren ha­ben, dür­fen sie in der deut­schen Li­ga spie­len.

„Ich ha­be bei der Mann­schafts­zu­sam­men­stel­lung für Neuss schon ein biss­chen feuch­te Hän­de“, meint Irm­ler. Auch weil er bis­her mit ei­ner eher ju­gend­li­chen Trup­pe auf die an­de­re Rhein­sei­te fah­ren muss. Si­cher da­bei sind der 20-jäh­ri­ge Chris­ti­an Ga­rin (280), der 19-jäh­ri­ge Jau­me Mu­nar (394), der 23-jäh­ri­ge Fi­lip Horans­ky (300), der 24-jäh­ri­ge Mats Mora­ing (424) und der 28-jäh­ri­ge „Se­ni­or“Pe­ter To­reb­ko (376).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.