Für den fal­schen Ter­min ent­schie­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel hat sich nicht un­höf­lich, aber un­ge­schickt ver­hal­ten. Er hat die Be­trof­fe­nen früh­zei­tig in­for­miert, dass er beim Schüt­zen­fest mit ei­ner Aus­nah­me al­le Ter­mi­ne wahr­neh­men kann, weil er kurz vor sei­nem Ur­laub noch zwei wich­ti­ge Tref­fen mit Amts­kol­le­gen hat. Ge­schick­ter wä­re es ge­we­sen, er hät­te die­se Ter­mi­ne nicht für Sams­tag ver­ein­bart. Die In­ves­ti­tur des Schüt­zen­kö­nigs ist für das Som­mer­brauch­tum das, was für die Kar­ne­va­lis­ten die Prin­zen­kü­rung ist. Bei­des sind in Düs­sel­dorf ab­so­lu­te Pflicht­ter­mi­ne. Da­für hät­ten die Ober­bür­ger­meis­ter in Köln und Aachen si­cher Ver­ständ­nis ge­habt und die wich­ti­gen Ge­sprä­che zu ei­nem an­de­ren Zeit­punkt ge­führt. chris­ti­an.herrendorf @rheinische-post.de

RP-FOTOS: A. ORTHEN, A. BRETZ

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel (l.) und Lothar In­den bei der Pa­ra­de am Sonn­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.