Vie­le Tou­ris­ten flie­gen trotz Putsch­ver­suchs

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - PUTSCH IN DER TÜRKEI -

DÜS­SEL­DORF/HAN­NO­VER (rky) Die Stor­no­zah­len von Rei­sen in Rich­tung Tür­kei sind ges­tern prak­tisch auf null ge­sun­ken. Dies be­rich­ten Spre­cher der Tou­ris­mus­kon­zer­ne Tui und All­tours. Schon am Wo­che­n­en­de sei­en deut­lich we­ni­ger als ein Pro­zent der Rei­sen in das Mit­tel­meer­land ab­ge­sagt wor­den, er­klär­te ges­tern ei­ne Tui-Spre­che­rin in Han­no­ver, ob­wohl Rück­bu­chun­gen we­gen des Putsch­ver­suchs kos­ten­los wa­ren. Ei­ne Ma­na­ge­rin der Düs­sel­dor­fer All­tours be­rich­te­te, ei­ne Fa­mi­lie ha­be ih­re Rei­se sams­tags zu­nächst ab­ge­sagt, nach­dem im Ra­dio von dem Putsch­ver­such be­rich­tet wor­den war. Ei­ni­ge St­un­den spä­ter bat sie dar­um, die Rei­se doch an­tre­ten zu kön­nen – was All­tours ak­zep­tier­te. In den tür­ki­schen Ur­laubs­ge­bie­ten hät­ten nur 15 von 16.000 Gäs­ten am Wo­che­n­en­de dar­um ge­be­ten, vor­zei­tig zu­rück­keh­ren zu dür­fen, er­klärt All­tours. Da­für gab es auch aus­rei­chend Ka­pa­zi­tä­ten von Flug­ti­ckets.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.