Ein Fa­mi­li­en-Som­mer­tag

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON HAN­NA GERWIG

Ob Fe­ri­en­frei­zeit oder Fa­mi­li­en­aus­flug. Auch wer über die Som­mer­zeit in der Stadt bleibt, kann die war­men Ta­ge ge­nie­ßen. Der Volks­gar­ten in Ober­bilk lädt be­son­ders die Klei­nen zum Pl­an­schen ein.

End­lich Som­mer­fe­ri­en. Für vie­le Düs­sel­dor­fer ein will­kom­me­ner Zeit­punkt, um die All­tags­sor­gen ein­mal hin­ter sich zu las­sen und der Stadt zu ent­flie­hen. Wie aber steht es um je­ne, die die hei­ßen Wo­chen in der Hei­mat ver­brin­gen? Die neun­jäh­ri­ge Fa­ti­ma möch­te vor al­lem ei­nes: Ganz viel Spaß ha­ben. Als Teil­neh­me­rin der dies­jäh­ri­gen „Düs­sel­fe­ri­en“darf sich Fa­ti­ma auf ein bun­tes Fe­ri­en­pro­gramm freu­en. Das An­ge­bot der Stadt Düs­sel­dorf wird von frei­en Trä­gern wie dem Ju­gend­amt und der Ju­gend­hil­fe un­ter­stützt und bie­tet ein aus­ge­ar­bei­te­tes Pro­gramm. Die­ses rich­tet sich be­son­ders an Kin­der, die nicht mit ih­ren Fa­mi­li­en in Ur­laub fah­ren, aber trotz­dem aben­teu­er­li­che Fe­ri­en er­le­ben möch­ten.

Fa­ti­ma hat sich für den Kin­der­club in der Donk in Reis­holz ent­schie­den. Hier ist er mitt­ler­wei­le deut­lich zu spü­ren, der Som­mer. Durch das Foy­er zie­hen sich nas­se Kin­der­fuß­spu­ren, aus ei­nem ge­öff­ne­ten Fens­ter drin­gen die dies­jäh­ri­gen Fe­ri­en­hits. Die­ter Plag­gen­borg, Lei­ter der Ju­gend­frei­zeit­grup­pe, ist er­leich­tert über das plötz­li­che Som­mer­wet­ter. Zwar sei das Haus groß ge­nug, um auch Re­gen­ta­ge auf­fan­gen zu kön­nen, aber von de­nen ha­be es in letz­ter Zeit ein­fach zu vie­le ge­ge­ben. Lang­wei­lig sei das ge­we­sen, be­stä­tigt Fa­ti­ma. Be­son­ders freut sie sich des­halb auf den Ta­ges­aus­flug am Don­ners­tag, den die Grup­pe ins Strand­bad Lö­rick un­ter­neh­men will – zu­min­dest, wenn das Wet­ter hält. Grund­schü­le­rin Le­na kann so lan­ge nicht auf ei­ne Ab­küh­lung war­ten. „Ich mag die Hit­ze nur, wenn ich im Was­ser bin“, sagt sie, be­vor sie von ih­ren Freun­din­nen zu­rück ins Pl­ansch­be­cken ge­zo­gen wird. Dank des groß­zü­gi­gen Au­ßen- be­rei­ches, ist auch an pro­gramm­frei­en Ta­gen für Som­mer­spaß ge­sorgt. 53 Kin­der, im Al­ter zwi­schen sechs und vier­zehn Jah­ren, sind in die­sem Jahr im Kin­der­club fest an­ge­mel­det. Sie­ben von ih­nen wur­den als Gäs­te aus der na­hen Flücht­lings­un­ter­kunft ein­ge­la­den. Zu Kon­flik- ten we­gen kul­tu­rel­ler Un­ter­schie­de kä­me es da nicht, sagt Die­ter Plag­gen­borg. Im Fo­kus ste­he ei­gent­lich nur ei­nes: Ge­mein­sam Spaß ha­ben und das gu­te Wet­ter ge­nie­ßen.

Spaß ha­ben auch die Be­su­cher des Volks­gar­tens in Ober­bilk. Auf den weit­läu­fi­gen Wie­sen spie­len jun­ge Leu­te Fris­bee und Fuß­ball, un­ter den ho­hen Ei­chen sit­zen gan­ze Groß­fa­mi­li­en zum ge­mein­schaft­li­chen Gril­len. Der park­ei­ge­ne Was­ser­spiel­platz ist be­son­ders bei Fa­mi­li­en mit klei­nen Kin­dern be­liebt.

Die jun­gen Müt­ter Ser­pil Ak und My­ru­e­ta Pau­no­wic kom­men bei gu- tem Wet­ter re­gel­mä­ßig, um dort den gan­zen Tag zu ver­brin­gen, zu pick­ni­cken und sich zu un­ter­hal­ten.

Gera­de für die Jün­ge­ren sei der Spiel­platz ide­al. „Mein Sohn kann St­un­den da­mit ver­brin­gen, durch die Fon­tä­nen zu hüp­fen,“sagt Ak, wäh­rend sie den drei­jäh­ri­gen Be­rat nicht aus den Au­gen lässt. Auch der al­lein­er­zie­hen­de Va­ter Mat­theo Sim­lack hat es mit Töch­ter­chen Ne­le auf den Spiel­platz ge­schafft. Er hat ex­tra ei­nen Ter­min ge­scho­ben, da­mit die Sie­ben­jäh­ri­ge ei­nen schö­nen Fe­ri­en­tag ver­lebt.

Ob auch ein An­ge­bot der Düs­sel­fe­ri­en für sie in Fra­ge kä­me? Vi­el­leicht im nächs­ten Jahr, Ne­le hin­ge doch sehr an ih­rem Pa­pa und die An­mel­de­fris­ten sei­en doch auch be­stimmt schon ab­ge­lau­fen, sagt der be­müh­te Va­ter. Tat­säch­lich sind die Plät­ze für die Ju­gend­frei­zei­ten sehr be­gehrt, so dass ei­ni­ge der An­ge­bo­te schon aus­ge­bucht sind. Kurz­ent­schlos­se­ne ha­ben aber zum Bei­spiel in Pem­pel­fort oder He­erdt noch Chan­cen.

RP-FO­TO: ANDRE­AS BRETZ

Auf dem Was­ser­spiel­platz im Volks­gar­ten planscht der fünf­jäh­ri­ge San­dro. Vie­le Fa­mi­li­en nut­zen den Tag für ei­nen Aus­flug.

RP-FO­TO: DA­VID YOUNG

Wil­der Was­ser­spaß: Kin­ga, Ve­ro­ni­ka und Fa­ti­ma (v.l.) sor­gen bei dem hei­ßen Wet­ter für ge­gen­sei­ti­ge Ab­küh­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.