Der nächs­te Schal­ke-Pro­fi auf dem Ten­nis­platz

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER RHEINKIRMES -

Die Kir­mes-Split­ter heu­te mit Pro­ben fürs Fern­se­hen auf der Kon­ga-Schau­kel, ei­nem In­ter­view auf der Al­pi­na-Ach­ter­bahn und ei­ner Eh­rung für Scha

(arl/jaw/lai) So lang­sam kommt Be­we­gung in das Zir­kus­zelt, das der Fern­seh­sen­der RTL auf dem Fest­platz auf­ge­stellt hat (et­was ver­steckt in der zwei­ten Rei­he ne­ben dem „Höl­len­blitz“). Ges­tern lie­fen die Pro­ben für die Show „Der Kir­mes­kö­nig“, die heu­te und mor­gen auf­ge­zeich­net wird. Die Mo­de­ra­to­ren Hel­la von Sin­nen und Hu­go Egon Bal­der las­sen Pro­mi­nen­te in Spie­len ge­gen­ein­an­der an­tre­ten – wer das ist, hält der Sen­der streng ge­heim. Je­den­falls wird das Fern­seh­team an den Aben­den wohl auch auf dem Fest­platz un­ter­wegs sein, schließ­lich sol­len die Spie­le an den At­trak­tio­nen statt­fin­den. Al­so: Au­gen auf beim Kir­mes­be­such! Loh­nen könn­te sich zum Bei­spiel ein Gang zur Kon­ga-Schau­kel: Dort wur­de ges­tern be­reits ein Spiel mit ei­ner Wä­sche­lei­ne mit So­cken, die zwi­schen den Sit­zen auf­ge­spannt wird, ge­probt. Aus­ge­strahlt wer­den soll die Show an­geb­lich am 3. Sep­tem­ber. Met­zel­der be­trie­ben wird. Heu­te Abend geht es gleich mit Star-Be­such wei­ter: Ab 19 Uhr ist For­mel-1Fah­rer Ni­co Hül­ken­berg auf dem Ten­nis­platz zu er­le­ben – und tritt un­ter an­de­rem an ge­gen Co­me­di­an und TV-Mo­de­ra­tor Oli­ver Po­cher. In­ge Bruch (75) brach­te 1992 das fran­zö­si­sche Dort auf die Kir­mes, grün­de­te den Weih­nachts­markt in ih­rer Ge­burts­stadt Tri­er – und zog ge­mein­sam mit ih­rem Mann Os­car (75) mit le­gen­dä­ren Ach­ter­bah­nen von „Eu­ro­star“bis „Thril­ler“über die Fest­plät­ze. Ges­tern ha­ben die Se­bas­tia­nus-Schüt­zen sie mit ih­rer Schau­stel­ler­eh­rung be­dacht. Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel über­reich­te ihr im Rat­haus die Eh­rung, mit der die Schüt­zen in je­dem Jahr Schau­stel­ler be­den­ken, die sich be­son­ders um die Kir­mes ver­dient ge­macht ha­ben – der ers­te Geehr­te war im Jahr 1999 Os­car Bruch, der ges­tern aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den fehl­te. Zur Fei­er­stun­de ka­men vie­le Schau­stel­ler und Schüt­zen, Eh­ren­ober­bür­ger­meis­te­rin Mar­lies Smeets – und Bruchs Toch­ter An­ge­la, die sich in­zwi­schen um die Ach­ter­bah­nen Al­pi­na und Spin­ning Ra­cer küm­mert, so­wie Sohn und Rie­sen­rad-Be­sit­zer Os­car jr. In­ge Bruch ist üb­ri­gens kei­nes­wegs in Ren­te, son­dern mischt auf der Kir­mes dort mit, wo man sie braucht. „Wer mit der Ar­beit auf­hört, wird alt und krank“, meint sie. Zu den flei­ßigs­ten Hel­fern der Kir­mes ge­hö­ren wie­der die Ver­kehrs­ka­det­ten: Rund 50 Ju­gend­li­che sind an je­dem Tag ab 15 Uhr eh­ren­amt­lich im Ein­satz, um die Be­su­cher­strö­me vor dem Ein­gang zu re­geln. Sie pas­sen am Bahn­über­gang an der Sta­ti­on „Lueg­platz“auf, wo rund 70 Pro­zent der Be­su­cher an­kom­men, und re­geln den Ver­kehr am Fuß­gän­ger­über­weg vor dem Ein­gang. Tol­ler Ein­satz, vie­len Dank! Ei­nen au­ßer­ge­wöhn­li­chen Welt­re­kord­ver­such wird heu­te Nach­mit­tag Schau­stel­ler und Bar­kee­per Phi­lip Tra­ber an­ge­hen: Min­des­tens 15 Cock­tails mit dem Na­men „Fly­ing Hirsch“will er gleich­zei­tig mi­xen. Sei­ne Fa­mi­lie fei­ert in die­sem Jahr ih­ren 50. Aus­stel­ler­ge­burts­tag auf der Rh­ein­kir­mes. Dies will er zum An­lass für den Re­kord­ver­such neh­men. Und es ist nicht sein ers­ter (mög­li­cher) Welt­re­kord: Schon 2001 durf­te er sich, nach­dem er in kür-

FO­TO: JUNG VON MATT/SPORTS

Fuß­ball­pro­fi Eric Ma­xim Chou­po-Mo­ting spiel­te Ten­nis auf dem Cen­ter Court.

FO­TO: TRA­BER

Phi­lip Tra­ber setzt heu­te zu ei­nem Re­kord­ver­such im Ge­trän­ke-Mi­xen an.

Mit die­sem b Ge­winn­spie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.