Hei­ße Par­ty beim Pink Mon­day

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER RHEINKIRMES -

Zum Abend der Schwu­len und Les­ben wur­de es auf der Kir­mes rich­tig voll.

(arl) Wer glaub­te, der Pink Mon­day wür­de we­gen der Hit­ze erst spä­ter in Schwung kom­men, wur­de ges­tern ei­nes Bes­se­ren be­lehrt. Schon vor 20 Uhr, als die Son­ne noch strahl­te, dräng­ten sich die Be­su­cher vor der Schwarz­wald­chris­tel, dem tra­di­tio­nel­len Mit­tel­punkt des Abends der Schwu­len und Les­ben auf der Kir­mes – und spä­ter wur­de es noch viel vol­ler. Und das nicht nur in dem Kir- mes-Gast­haus, in dem wie­der DJ Hel­my für die Mu­sik sorg­te. Der Ue­ri­ge hat­te zum zwei­ten Mal die DJs der Strand­pi­ra­ten auf die Rh­ein­kir­mes ge­holt, in Fran­ken­heims Hei­matstrand rock­ten die Kir­mes­rou­ti­niers von Por­no al For­no. Auch das Ti­ro­ler Dorf, das in die­sem Jahr an der Stel­le des ge­stri­che­nen Füchs­chen-Zel­tes steht, schiel­te auf Pink-Mon­day-Pu­bli­kum und bot schräg-schril­len Schla­ger-Trash – so­wie Trans­ves­ti­tin Fran­ka aus Mün­chen, die mit ih­rem fla­mingo­far­be­nen Abend­kleid her­aus­stach und zu un­zäh­li­gen Sel­fies da­zu ge­be­ten wur­de.

Im Kir­mes­stu­dio von Rhei­ni­scher Post und Cen­ter.tv er­zähl­ten zwei be­son­de­re schwu­le Paa­re ih­re Ge­schich­ten: SPD-Rats­herr Udo Fig­ge hat­te als ers­ter schwu­ler Schüt­zen- kö­nig (bei der „Fried­rich­städ­ter Re­ser­ve“in Bilk) bun­des­weit für Schlag­zei­len ge­sorgt und kam ges­tern mit Ehe­part­ner Dirk Jeh­le vor­bei. Und Dirk und Andre­as Korb ver­bin­det sehr viel mit dem Pink Mon­day: Bei ei­ner Par­ty an dem Kir­mes­mon­tag hat sich das Paar ken­nen­ge­lernt – und fei­ert nun in je­dem Jahr zu die­sem An­lass sei­nen Hoch­zeits­tag.

RP-FO­TOS (3): HANS-JÜR­GEN BAU­ER

Vor der Schwarz­wald­chris­tel herrsch­te so dich­tes Ge­drän­ge, dass kaum ein Durch­kom­men mög­lich war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.