Sak­ko, Pfer­de­de­cke oder doch nur Hemd?

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER RHEINKIRMES - VON DENISA RICH­TERS UND UWE-JENS RUHNAU

Die Hit­ze teil­te die Be­su­cher des Gäs­t­e­vo­gel­schie­ßens in zwei Stil-La­ger. Den Vo­gel schos­sen ga

Es ist ein Aus­nah­me­ter­min, und nur an die­sem Tag ge­stat­tet sich Nor­bert Wes­se­ler, lo­cke­rer her­um­zu­lau­fen, als es sich der Po­li­zei­prä­si­dent sonst er­laubt. Marscher­leich­te­rung al­so, und so stand der Be­hör­den­chef vom Jür­gens­platz im Hemd und oh­ne Sak­ko auf dem Schüt­zen­platz am Rhein­ufer. Am Mor­gen des Kir­mes­diens­tags la­den die St. Se­bas­tia­ner zum Schie­ßen auf den Gäs­te- und den Pres­se­vo­gel ein. Ges­tern bei präch­ti­gem Son­nen­schein, der die hun­der­ten Gäs­te in ei­ne Sak­ko- und ei­ne le­ge­re Frei­zeit­look-Frak­ti­on teil­te.

So lo­cker wie Wes­se­ler gab sich Ord­nungs­de­zer­nent Ste­phan Kel­ler. Und SPD-Mann Mat­thi­as Herz sah mit Son­nen­bril­le, Pa­na­ma-Hut und Kra­wat­te aus wie ei­ne Süd­staa­ten­grö­ße. Den Vo­gel in punc­to Läs­sig­keit schoss der ehe­ma­li­ge Re­fe­rent von OB Tho­mas Gei­sel ab: Fa­bi­an Za­chel war gleich in kur­zen Ho­sen ge­kom­men, trug Söck­chen in den Halb­schu­hen. „Sind die ro­sa?“, frag­te Jon­ges-Baas Wolf­gang Rols­hoven (An­zug und Schlips!) au­gen­zwin­kernd. „Ich ha­be Ur­laub“, recht­fer­tig­te Za­chel den le­ge­ren Stil, zu­dem sei er nur als Be­glei­tung von Wir­tin Thea Schnitz­ler-Un­ger­mann da­bei.

Auch bei den Da­men gin­ge es lo­cker oder for­mell zu: An­ge­la Er­win wähl­te Som­mer­kleid zu Flipflops – bei der Schüt­zen­pa­ra­de hat­te sie sich in High­heels Bla­sen ge­lau­fen. Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te Eli­sa- beth Wil­fart kam im zünf­ti­gen Dirndl-Stil, pas­send zu ih­rer baye­risch-frän­ki­schen Hei­mat. Käm­me­rin Do­ro­thée Schnei­der und Ka­rinB­ri­git­te Gö­bel (Stadt­spar­kas­se) grif­fen trotz der Hit­ze zum Bu­si­nes­sAn­zug, woll­ten da­mit den Schüt­zen im Ju­bi­lä­ums­jahr Re­spekt zol­len.

Am meis­ten leid­tun konn­ten ei­nem die Schüt­zen der Ge­sell­schaft Re­ser­ve. Ih­re di­cke grü­ne Filz­ja­cke läuft auch un­ter dem Na­men Pfer­de­s­ak­ko, Düs­sel­dorfs CDU-Chef Tho­mas Jar­zom­bek trug es tap­fer und hoff­te auf ei­nen Dämm­fak­tor wie bei ei­nem neu­en Haus. SPDChef Andre­as Rim­kus trug die Uni­form des Sap­peur-Korps und scherz­te: „Mei­ne Frau sagt abends, ich sol­le al­les aus­zie­hen – bis auf das Sil­ber und die Schür­ze.“Stadt­wer­ke-Vor­stand Man­fred Abra­hams blieb beim be­währ­ten dunk­len Sak­ko („wir pro­du­zie­ren Wär­me“). Sak­ko und Schat­ten ging auch, wie die fröh­li­che Alt­bier­run­de aus Mes­se­chef Wer­ner Dorn­scheidt, Job­si Dries­sen (Wirt­schafts­club), Nor­bert Schüß­ler (Schüß­ler-Plan) und Klaus-Pe­ter Mül­ler (Com­merz­bank) zeig­te. Schüß­ler be­wies auch am Schieß­stand ei­nen küh­len Kopf und si­cher­te sich das Gäs­te­kö­nigs-Sil­ber („Mein Va­ter woll­te das im­mer wer­den“). Treff­si­cher auch An­ne-Jo­sé Paul­sen: Die Prä­si­den­tin des Ober­lan­des­ge­richts schoss zum ers­ten Mal – und gleich den Kopf des Vo­gels ab. Noch mehr Frau­en-Po­wer: Rheinbahn-Spre­che­rin Hei­ke Schus­ter schoss sich zur Pres­se­schüt­zen­kö­ni­gin.

Bu­si­ness-Stil: Käm­me­rin Do­ro­thée Schnei­der (l.), Ka­rin-Bri­git­te Gö­bel (Stadt­spar­kas­se)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.