IOC: Russ­land-Ent­schei­dung in­ner­halb ei­ner Wo­che

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

LAU­SANNE (sid/dpa) Die Ent­schei­dung über ei­nen mög­li­chen Kom­plett-Aus­schluss Russ­lands von den Olym­pi­schen Som­mer­spie­len in Rio (5. bis 21. Au­gust) wird in­ner­halb ei­ner Wo­che ge­trof­fen. Das be­stä­tig­te ein Spre­cher des In­ter­na­tio­na­len Olym­pi­schen Ko­mi­tees (IOC). Spä­tes­tens am kom­men­den Di­ens­tag, 26. Ju­li, soll das Ur­teil vor­lie­gen.

Das IOC hat­te Di­ens­tag er­klärt, dass man zu­nächst noch das Ur­teil des In­ter­na­tio­na­len Sport­ge­richts­hof CAS be­züg­lich des Ein­spru­ches von 68 rus­si­schen Leicht­ath­le­ten ab­war­ten wol­le, die vom Welt­ver­band (IAAF) nicht für Rio de Janei­ro zu­ge­las­sen wor­den wa­ren. Die­se Ent­schei­dung soll spä­tes­tens heu­te fal­len.

Durch die Ver­öf­fent­li­chung des McLa­ren-Re­ports am Mon­tag war be­kannt ge­wor­den, dass es in Russ­land zwi­schen 2011 und 2015 ein staat­lich ge­lenk­tes Do­ping-Sys­tem ge­ge­ben hat. In ei­nem ers­ten Schritt hat­te das IOC ei­ni­ge So­fort­maß­nah­men ge­gen Russ­land ver­hängt. Un­ter an­de­rem wer­den vor­erst kei­ne IOC-Sport­ver­an­stal­tun­gen in Russ­land mehr or­ga­ni­siert. Auch die Pla- nun­gen be­züg­lich mög­li­cher Eu­ro­pa­spie­le 2019 in Russ­land wur­den auf Eis ge­legt.

Der po­li­ti­sche Druck auf das In­ter­na­tio­na­le Olym­pi­sche Ko­mi­tee steigt. IOC-Prä­si­dent Thomas Bach soll nach Mei­nung von SPD-Sport­po­li­ti­ke­rin Dag­mar Frei­tag sei­nen Wor­ten über Null-To­le­ranz von Do­ping nun Ta­ten fol­gen las­sen. „Wir brau­chen jetzt ei­nen Prä­si­den­ten im In­ter­na­tio­na­len Olym­pi­schen Ko­mi­tee, der sei­ner Füh­rungs­rol­le nach­kommt und Füh­rungs­stär­ke zeigt“, sag­te die Vor­sit­zen­de des Bun­des­tags-Sport­aus­schus­ses. „Thomas Bach muss vor­an­ge­hen und ei­ne Hal­tung vor­ge­ben, für die er in der IOC-Exe­ku­ti­ve um ei­ne Mehr­heit ringt.“

Deut­sche Olym­pia­teil­neh­mer ha­ben sich ge­gen ei­nen kom­plet­ten Aus­schluss Russ­lands aus­ge­spro­chen. „Da es Staats­do­ping ist, und höchs­te Stel­len in Pu­tins Ap­pa­rat ein­ge­weiht wa­ren, muss man mit der här­tes­ten Stra­fe ant­wor­ten. Den­noch tue ich mich schwer mit Pau­schal­ur­tei­len“, sag­te Spring­rei­ter Lud­ger Beer­baum. Er er­lebt in Rio sei­ne sieb­ten Som­mer­spie­le.

„Wir brau­chen jetzt ei­nen Prä­si­den­ten, der sei­ner Füh­rungs­rol­le

nach­kommt“

Dag­mar Frei­tag, Sport­aus­schuss

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.