Stadt muss Chan­ce nut­zen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Im Rat­haus re­det man gern von der Di­gi­ta­len Stadt. Zum Vor­rei­ter soll sie wer­den. Der gleich­na­mi­ge Ver­ein fei­ert sich ganz gern selbst. Start-ups wer­den mit sechs­stel­li­gen Sum­men pro Jahr ge­lockt, nicht zu­letzt durch den im Ok­to­ber star­ten­den Kom­pe­tenz­stand­ort Di­gi­ta­le Wirt­schaft. Der soll Mit­tel­ständ­lern das The­ma Di­gi­ta­les nä­her­brin­gen. Es wird viel Geld in­ves­tiert. Und das ist auch gut so. Jetzt ver­passt die Stadt­re­gie­rung aber ei­ne Chan­ce, fast zum Null­ta­rif zu­min­dest kurz­fris­tig ein di­gi­ta­les Mek­ka zu wer­den. Die Gi­rar­det-Brü­cke ist ein an­ge­sag­ter Ort der Po­ké­mon-Go-Fans. War­um fin­det die Stadt kei­nen Weg, die­sen meist jun­gen Men­schen ent­ge­gen­zu­kom­men? Das heißt nicht nur dul­den, dass sie die Bän­ke ver­schie­ben und auf ir­gend­wel­che „An­trä­ge für Son­der­nut­zun­gen“zu ver­wei­sen. War­um stellt sich nicht der sonst so agi­le Ober­bür­ger­meis­ter Thomas Gei­sel an die Spit­ze der Be­we­gung? Die Stadt­wer­ke könn­ten mo­bi­le La­de­säu­len auf­stel­len. Die Stra­ße für ein paar Ta­ge zu sper­ren, kann an­ge­sichts der gro­ßen Bau­stel­len­er­fah­run­gen der Düs­sel­dor­fer in den Fe­ri­en kein Pro­blem sein. Dann soll­te Düs­sel­dorf das Bild der Di­gi­tal-Fans und der ehr­wür­di­gen Kö nut­zen, um da­mit bun­des­weit Auf­se­hen zu er­re­gen. Thors­ten.Breit­kopf

@rheinische-post.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.