Mit Pro­fis fürs Rad­ren­nen trai­nie­ren

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

(RP) Der Grand Dé­part der Tour de Fran­ce fin­det erst 2017 in Düs­sel­dorf statt, aber als Vor­ge­schmack gibt es am 18. Sep­tem­ber das „Race am Rhein“. Da­bei kön­nen Rad­sport­fans den ers­ten Teil der zwei­ten Etap­pe ab­sol­vie­ren, der von der Düs­sel­dor­fer In­nen­stadt über Er­krath, Mett­mann und Ra­tin­gen wie­der zu­rück in die Ci­ty führt. Die ganz Ehr­gei­zi­gen kön­nen die 46-Ki­lo­me­ter-Stre­cke an die­sem Tag zwei­mal fah­ren. RP-Le­ser kön­nen ab dem Mitt­woch nächs­ter Wo­che, 27. Ju­li, bei pro­fes­sio­nel­len Trai­nings da­bei sein. Die Agen­tur 200 Pro Gm­bH star­tet an der Rhein­ter­ras­se mitt­wochs um 18.30 Uhr ei­ne cir­ka 30-mi­nü­ti­ge Tour zum Kre­fel­der Ha­fen, wo In­ter­vall­trai­nings statt­fin­den. „Die Stra­ße, die in den Ha­fen führt, liegt di­rekt am Rhein“, sagt Agen­tur-Chef Hol­ger Schütt, „dort trai­nie­ren vie­le Rad­sport­ler und Tri­ath­le­ten.“Sonn­tags ab 10 Uhr fin­den drei­stün­di­ge Dau­er­fahr­ten statt, spä­ter geht es um VierSt­un­den-Stre­cken. Der Sport­wis­sen­schaft­ler Schütt hat zwei Rad­sport­trai­ner im Team, die beim Trai­ning un­se­rer Le­ser da­bei sein wer­den. Der RP-Auf­ruf rich­tet sich an am­bi­tio­nier­te Renn­rad­fah­rer, die in ih­rer Frei­zeit Tou­ren ab­sol­vie­ren. An­ru­fen bis mor­gen, 24 Uhr, un­ter 01379 883027 (50 Cent/An­ruf aus dem dt. Fest­netz, Mo­bil­funk ab­wei­chend) oder SMS mit dem Kenn­wort „rp3“, Le­er­zei­chen, Ih­rem Na­men, Adres­se und Lö­sung an 1111 (oh­ne Vor­wahl, 50 Cent/SMS)! Teil­nah­me erst ab 18 mög­lich.

RP-FO­TO: ANDRE­AS BRETZ

Der Weg die Fah­ne­burg­stra­ße hin­auf in den Gra­fen­ber­ger Wald ist Teil der zwei­ten Etap­pe der Tour de Fran­ce 2017.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.