Ös­ter­reichs Ex-Fi­nanz­mi­nis­ter muss vor Ge­richt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

WI­EN (dpa) Nach sie­ben­jäh­ri­gen Er­mitt­lun­gen muss sich der ehe­ma­li­ge ös­ter­rei­chi­sche Fi­nanz­mi­nis­ter Karl-Heinz Gras­ser we­gen des Ver­dachts der Un­treue und der Kor­rup­ti­on vor Ge­richt ver­ant­wor­ten. Die Wirt­schafts- und Kor­rup­ti­ons­staats­an­walt­schaft er­hob ges­tern An­kla­ge ge­gen den 47-Jäh­ri­gen so­wie 15 wei­te­re Ver­däch­ti­ge. Gras­ser soll 2006 beim Ver­kauf von fast 60.000 Bun­des­woh­nun­gen ei­nem pri­va­ten In­ves­tor den ent­schei­den­den Tipp über die not­wen­di­ge Hö­he ei­nes Kauf­prei­ses ge­ge­ben ha­ben, um ei­nen Mit­bie­ter aus­zu­ste­chen. Da­für sol­len 9,6 Mil­lio­nen Eu­ro – ein Pro­zent des Kauf­prei­ses von 961 Mil­lio­nen Eu­ro – in die Ta­schen der Ver­däch­ti­gen ge­flos­sen sein. Gras­ser be­strei­tet die Vor­wür­fe.

Die Af­fä­re kam 2009 ans Licht, als die Staats­an­walt­schaft Un­ter­la­gen beim da­ma­li­gen Käu­fer Im­mo­fi­nanz si­cher­ge­stellt hat­te. Gras­ser und den an­de­ren Be­schul­dig­ten dro­hen bis zu zehn Jah­re Haft. Der 47-Jäh­ri­ge war von 2000 bis 2007 Fi­nanz­mi­nis­ter Ös­ter­reichs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.