Daimler stei­gert sei­nen Ge­winn im zwei­ten Quar­tal

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

FRANKFURT (rtr) Der Au­to­bau­er Daimler hat im zwei­ten Quar­tal sei­nen Net­to­ge­winn leicht ge­stei­gert. Das Kon­zern­er­geb­nis nach Steu­ern klet­ter­te von April bis Ju­ni die­ses Jah­res um drei Pro­zent auf 2,45 Mil­li­ar­den Eu­ro, wie der Dax-Kon­zern mit­teil­te. Das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis wur­de von meh­re­ren Son­der­fak­to­ren, un­ter an­de­rem ei­ner Rück­stel­lung für Rechts­ri­si­ken von 400 Mil­lio­nen Eu­ro, be­las­tet. Vor Steu­ern und Zin­sen ver­dien­te der Stutt­gar­ter Au­to­bau­er mit 3,25 Mil­li­ar­den Eu­ro zwölf Pro­zent we­ni­ger als vor Jah­res­frist. Ein­zel­hei­ten da­zu hat­te Daimler be­reits Mit­te Ju­li be­kannt­ge­ge­ben. Das um Son­der­ef­fek­te be­rei­nig­te Er­geb­nis stieg ent­ge­gen der Er­war­tung von Ana­lys­ten um sechs Pro­zent auf fast vier Mil­li­ar­den Eu­ro.

Daimler hat da­mit sein schwa­ches Auf­takt­quar­tal zu­min­dest zum Teil aus­ge­bü­gelt. Den Aus­blick für das Ge­samt­jahr ließ der Kon­zern un­ver­än­dert. „Wir wach­sen wei­ter pro­fi­ta­bel und sind gut un­ter­wegs, un­se­re Pro­gno­sen für das lau­fen­de Jahr zu er­rei­chen“, er­klär­te Fi­nanz­chef Bo­do Ueb­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.