Film zeigt die Bier-Viel­falt in NRW

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

Nord­rhein­land-West­fa­len ist das Bun­des­land mit den meis­ten Bier­sor­ten. Und da­bei ist es kei­nes­wegs egal, ob man Pils, Kölsch, Alt oder Ex­port be­stellt. Denn die Aus­wahl ist meist auch ein Be­kennt­nis – zu ei­ner Re­gi­on, ei­ner Stadt oder et­wa ei­nem Fuß­ball­ver­ein.

Der WDR schaut in der Do­ku­men­ta­ti­on „Prost NRW! Das Land der Bie­re“in die Brau­häu­ser und Braue­rei­en, Kn­ei­pen und Bier­gär­ten des Lan­des und be­glei­tet ei­nen Bier­som­me­lier so­wie ei­nen Hop­fen­bau­er. Dar­un­ter be­fin­den sich un­ter an­de­rem vier jun­ge Bier­brau­er aus Vo­er­de am Nie­der­rhein, die un­ter dem Label „Brau­pro­jekt 777“30 ver­schie­de­ne Bier­sor­ten brau­en. In Dort­mund pro­du­ziert Tho­mas Raphael das Berg­mann-Bier. Und in Köl­ner und Düs­sel­dor­fer Brau­häu­sern wird ge­tes­tet, wie der Kö­bes auf das Bier des An­de­ren re­agiert.

Die Do­ku ver­folgt die Ge­schich­te wich­ti­ger Mar­ken und Stand­or­te. So ent­wi­ckel­te sich Dort­mund in der Nach­kriegs­zeit zur wich­tigs­ten Bier­stadt Eu­ro­pas mit mehr als 6000 Ar­bei­tern im Brau­we­sen. Als die Ze­chen schlos­sen, ging der Kon­sum des tra­di­tio­nel­len Ex­port-Bie­res zu­rück. Der Sie­ges­zug des Pils aus dem Sau­er­land be­gann. Braue­rei­en muss­ten schlie­ßen oder wur­den über­nom­men. Heu­te braut die Dort­mun­der Ac­ti­en-Braue­rei fast al­le Bier­sor­ten in Dort­mund und ge­hört zur Oet­ker-Grup­pe. joh „Prost NRW! Das Land der Bie­re“, WDR, 20.15 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.