Vom Ue­ri­ge

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER RHEINKIRMES -

ab­len Che­fin und ei­nem sin­gen­den Ober­bür­ger­meis­ter.

wei­ße Ta­schen­tü­cher. Und die Com­bo rund um den Wer­ber Bo­ris Bar­tels be­wies rheinische To­le­ranz: Denn ge­grün­det wur­de sie vor vier Jah­ren an­läss­lich des chao­ti­schen Re­le­ga­ti­ons­spiels ge­gen Her­tha BSC. Und Gei­sel ist seit vie­len Jah­ren be­ken­nen­der Her­tha-Fan. Im­mer­hin ist er längst auch Mit­glied der Fortu­na. wach­se­ne Be­glei­tung nach Deutsch­land ge­kom­men – hat ges­tern Düs­sel­dorf von oben aus dem Rie­sen­rad ken­nen ge­lernt. Be­trei­ber Os­car Bruch und der Wirt­schafts­club ha­ben den Kir­mes­be­such in­klu­si­ve Im­biss er­mög­licht. Die Initia­ti­ve „Per­spek­ti­ve Hei­mat!“, ein Zu­sam­men­schluss ver­schie­de­ner ge­mein­nüt­zi­ger Or­ga­ni­sa­tio­nen (Stay!, Fif­ty­fif­ty, die Schmitz-Stif­tun­gen und Vi­si­on:tei­len) hat­te die Ju­gend­li­chen ein­ge­la­den. „Wie schon bei den Ein­la­dun­gen zu Heim­spie­len der Fortu­na hof­fen wir, den jun­gen Flücht­lin­gen ei­nen schö­nen Tag bie­ten zu kön­nen“, sagt Oli­ver On­ga­ro von Stay.

FO­TOS: ANDREAS ENDERMANN (2), HANS-JÜRGEN BAU­ER, PRIVAT

hafts­club ha­ben jun­ge Flücht­lin­ge ges­tern auf

Cam­pi­no, Feu­er­wehr­chef Pe­ter Al­bers, Baas Michael Schnitz­ler (v.l.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.