Mann­heim spielt stark in Hub­bel­rath

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT -

(ti­no) Golf­leh­rer Ro­land Be­cker, der die Her­ren­mann­schaft des GC Hub­bel­rath (GCH) im Vor­jahr zum deut­schen Mann­schafts­meis­ter mach­te, weiß spä­tes­tens jetzt, dass die Ti­tel­ver­tei­di­gung ein schwe­res Un­ter­fan­gen wird. Bei der In­ter­na­tio­na­len Deut­schen Ama­teur­meis­ter­schaft, die auf der An­la­ge des GCH aus­ge­spielt wur­de, do­mi­nier­ten nicht die Gast­ge­ber, son­dern der GC Mann­heim-Vi­ern­heim. Mit Hur­ly Long und Chris­tan Bräu­nig si­cher­ten sich die Mann­hei­mer im Krei­se der 121 Top-Gol­fer aus 14 Na­tio­nen den Meis­ter­ti­tel und den „Vi­ze“. Bei­de hat­ten nach vier Run­den 277 Schlä­ge auf dem Kon­to. Erst am drit­ten Ex­tra­loch war Long ei­nen Schlag bes­ser. Mit Jeremy (Platz 5/ 280 Schlä­ge) und Yan­nik Paul (7/ 282) so­wie Ma­xi­mi­li­an Oelf­ke (10/ 283) plat­zier­ten sich drei wei­te­re Mann­hei­mer in den Top-Ten.

„Die Mann­hei­mer ha­ben rich­tig gut ge­spielt und wir nicht so rich­tig gut, aber mit drei Spie­lern sind wir re­la­tiv nah an der Spit­ze und das ist ein or­dent­li­ches Er­geb­nis“, mein­te Be­cker. Bes­ter Hub­bel­ra­ther war Ni­co­lai von Del­lings­hau­sen mit 285 Schlä­gen und Rang 15. Dicht ge­folgt von sei­nen Club­ka­me­ra­den Lu­is Obiols und Ni­k­las Ja­ko­bi, die bei­de 286 Ball­be­rüh­run­gen ver­zeich­ne­ten und sich Platz 17 tei­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.