21 Glo­cken­schlä­ge er­in­nern an Lo­ve­pa­ra­de-Op­fer

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WEITSICHT -

DUIS­BURG (epd) Am sechs­ten Jah­res­tag der Lo­ve­pa­ra­de-Ka­ta­stro­phe in Duis­burg ha­ben Hin­ter­blie­be­ne und Be­trof­fe­ne bei ei­ner Ge­denk­fei­er der To­des­op­fer ge­dacht. 21 Glo­cken­schlä­ge er­in­ner­ten bei der nicht-öf­fent­li­chen Ver­an­stal­tung der „Stif­tung Duis­burg 24.7.2010“ges­tern am Un­glücks­ort an die Ver­stor­be­nen. Am Abend fand an der Ge­denk­stät­te ab 21 Uhr wie­der die von der Stadt aus­ge­rich­te­te, öf­fent­lich zu­gäng­li­che „Nacht der 1000 Lich­ter“statt. Be­reits am Sams­tag ge­dach­ten El­tern der Op­fer in ei­nem Got­tes­dienst ih­rer ums Le­ben ge­kom­me­nen Kin­der. Der Ge­denk­got­tes­dienst in der evan­ge­li­schen Sal­va­tor­kir­che in Duis­burg fand auf Wunsch der An­ge­hö­ri­gen nicht-öf­fent­lich statt. Pfar­rer Jür­gen Thies­bo­nen­kamp rief in ei­ner An­spra­che zur Auf­klä­rung der Ka­ta­stro­phe auf. Bei dem Un­glück am 24. Ju­li 2010 wa­ren 21 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men, meh­re­re hun­dert Men­schen wur­den ver­letzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.