Kul­tur­ver­ein über­nimmt Gast­stät­te

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST - VON TAN­JA KARRASCH

Da­men­und­her­ren be­spielt bis En­de Au­gust das ver­wais­te Haus Kol­ven­bach.

Der Kul­tur­ver­ein Da­men­und­her­ren ist am Sams­tag in das Haus Kol­ven­bach im Süd­park ein­ge­zo­gen, bis En­de Au­gust darf er in dem seit mehr als fünf Jah­re leer­ste­hen­den Aus­flugs­lo­kal Ver­an­stal­tun­gen aus­rich­ten. Auch im ver­gan­ge­nen Som­mer hat­te das Da­men­und­her­ren das Haus Kol­ven­bach für ei­ni­ge Wo­chen nut­zen dür­fen. Seit­dem ha­be sich dort nicht viel ge­tan, sagt Vor­stands­mit­glied Ni­co­le Tz­a­na­kis: „Wir ha­ben es ge­nau­so vor­ge­fun­den, wie wir es letz­tes Jahr ver­las­sen ha­ben.“Die Ver­eins­mit­glie­der hät­ten al­so nur die Tech­nik mit­brin­gen und ein­mal durch­put­zen müs­sen.

Die­ses Mal plant Da­men­und­her­ren ein grö­ße­res Pro­gramm, die BarAben­de, die diens­tags im ehe­ma­li­gen Fri­seur­sa­lon auf der Ober­bil­ker Al­lee statt­fin­den, sol­len ins Haus Kol­ven­bach ver­la­gert wer­den. Ei­ne Lin­dy-Hop-Par­ty, ein „Tor­ten-un­dTrö­del-Nach­mit­tag“und ei­ne „Dis­co-Dy­na­mi­te-Par­ty“sind ge­plant. Da­für soll ei­ne grö­ße­re Büh­ne im Haupt­saal auf­ge­baut wer­den.

Auch den Au­ßen­be­reich will der Ver­ein noch ge­müt­li­cher ge­stal­ten: „Für die Au­ßen­be­leuch­tung, die hier mal war, wur­de der Strom ab­ge­trennt“, sagt Tz­a­na­kis. Bis nächs­ten Sams­tag, wenn Da­men­und­her­ren mit ei­nem Grill­fest Ein­wei­hung im Haus Kol­ven­bach fei­ert, soll es drau­ßen aber wie­der Licht ge­ben. Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen laut Tz­a­na­kis auf Hoch­tou­ren. Da die Stadt erst sehr spät die Er­laub­nis für die Nut­zung der Räu­me ge­ge­ben ha­be, müs­se nun al­les recht kurz­fris­tig auf die Bei­ne ge­stellt wer­den.

Die Su­che nach ei­ner neu­en fes­ten Blei­be für Da­men­und­her­ren ge­stal­tet sich hin­ge­gen schwie­rig. Der Ver­mie­ter hat dem Ver­ein für En­de Fe­bru­ar die Kün­di­gung für die Räu­me auf der Ober­bil­ker Al­lee aus­ge­spro­chen. Der Ver­ein wünscht sich für die Zu­kunft ei­nen Stand­ort, an dem auch Tanz­ver­an­stal­tun­gen und Kon­zer­te statt­fin­den kön­nen, das Haus Kol­ven­bach wä­re da­für auch ge­eig­net, sagt Tz­a­na­kis. Laut Stadt gibt es aber be­reits ei­nen In­ves­tor.

RP-FO­TO: HANS-JÜR­GEN BAUER

Ha­zel O’Bri­en (l.) und Ma­ri­na Lu­kas häng­ten ein Trans­pa­rent mit dem Lo­go des Ver­eins an den Ein­gang der Gast­stät­te im Süd­park.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.