Zeigt Sto­schek Kunst im Fuß­gän­ger­tun­nel?

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Die SPD will den Tun­nel un­ter dem Wor­rin­ger Platz wie­der­be­le­ben – viel­leicht auch für die Samm­le­rin.

(arl) Die So­zi­al­de­mo­kra­ten drän­gen er­neut dar­auf, den still­ge­leg­ten Fuß­gän­ger­tun­nel un­ter dem Wor­rin­ger Platz für Ver­an­stal­tun­gen zu öff­nen. „Kul­tur­de­zer­nent Hans-Ge­org Lo­he muss al­le Ak­teu­re an ei­nen Tisch brin­gen“, for­dert Rats­herr Phil­ipp Ta­cer. Vor al­lem müs­se end­lich ge­klärt wer­den, wel­che Sum­me zur Her­rich­tung des Bau­werks ge­braucht wür­de. Dann könn­te die Po­li­tik ent­schei­den, ob sich die­se In­ves­ti­ti­on lohnt. Klar ist: Be­vor man das un­ter­ir­di­sche Bau­werk kul­tu­rell nut­zen kann, müss­te der Brand­schutz ver­bes­sert wer­den. Weil das in die­sem Fall als sehr auf­wen­dig gilt, wa­ren vor­he­ri­ge Initia­ti­ven ge­schei­tert.

Phil­ipp Ta­cer ver­weist auf den neu­en Club „Golz­heim“, den DJ Da­ni­el Frit­schi in ei­nem ehe­ma­li­gen La­ger­raum der Stadt­wer­ke in der Theo­dor-Heuss-Brü­cke er­öff­net hat. „Sol­che kul­tu­rel­le Nut­zung von be­son­de­ren Or­ten brau­chen wir mehr“, sagt Ta­cer. Er könn­te sich vor­stel­len, dass der Fuß­gän­ger­tun­nel in der Nä­he des Haupt­bahn­hofs für ver­schie­de­ne Ak­teu­re zur Ver­fü­gung ge­stellt wird.

So­gar Kunst­samm­le­rin Ju­lia Sto­schek soll im­mer noch In­ter­es­se ha­ben, dort zu­min­dest tem­po­rär ei­ne Aus­stel­lung zu zei­gen. Sie hat­te sich vor Jah­ren so­gar da­für in­ter­es­siert, ei­ne stän­di­ge De­pen­dance für ih­re Samm­lung in dem Tun­nel ein­zu- rich­ten, was aber eben­falls an den prak­ti­schen Hür­den schei­ter­te. Ju­lia Sto­schek selbst war ges­tern nicht für ei­ne Stel­lung­nah­me zu er­rei­chen.

Für ei­ne Re­ak­ti­vie­rung des Tun­nels spricht auch, dass sich die Ge­gend rund um den Wor­rin­ger Platz im­mer stär­ker zu ei­nem Kul­tur­quar­tier ent­wi­ckelt: Die Stadt­bü­che­rei soll in das ehe­ma­li­ge Post­ge­bäu­de an der Vor­der­sei­te des Bahn­hofs um­zie­hen, zu­dem soll dort un­ter an­de­rem das Thea­ter­mu­se­um sei­nen Sitz er­hal­ten. Das Schau­spiel­haus nutzt der­weil das Cen- tral als Haupt­spiel­stät­te, so lan­ge das Ge­bäu­de am Gründ­gen­sPlatz we­gen der Bau­stel­len im Um­feld nicht zu nut­zen ist. Auch ein Um­zug des Fo­rum Frei­es Thea­ter (FFT) an den Wor­rin­ger Platz steht zur De­bat­te. In der frei­en Sze­ne ist die Ge­gend oh­ne­hin be­liebt, dort be­fin­den sich vie­le Ate­liers.

FO­TO: MAT­THI­AS BALK

Kunst­samm­le­rin Ju­lia Sto­schek soll im­mer noch In­ter­es­se am Fuß­gän­ger­tun­nel ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.