Wit­zel­stra­ße wird ab Mitt­woch ge­sperrt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER RHEINKIRMES -

BILK (arc) Im Rah­men der Som­mer­bau­stel­len wird an der Fuß­gän­ger­brü­cke Chris­toph­stra­ße der Kor­ro­si­ons­schutz in meh­re­ren Bau­ab­schnit­ten er­neu­ert. Für den nun an­ste­hen­den drit­ten Bau­ab­schnitt ober­halb der Wit­zel­stra­ße muss die Stra­ße von Mitt­woch ab 21 Uhr bis Mon­tag, 1. Au­gust, 5 Uhr, in bei­de Rich­tun­gen für den Au­to­ver­kehr ge­sperrt wer­den. Um­lei­tun­gen sind groß­räu­mig über die Köl­ner Land­stra­ße, die Sieg­bur­ger Stra­ße, die Ober­bil­ker Al­lee, die Krupp­st­ra­ße und Auf’m Hen­ne­kamp so­wie über die Mün­che­ner Stra­ße aus­ge­schil­dert. Hin­wei­se auf die an­ste­hen­de Sper­rung sei­en laut Stadt früh­zei­tig per Be­schil­de­rung und auf städ­ti­schen Va­rio­ta­feln kom­mu­ni­ziert wor­den.

Die Fuß­gän­ger­brü­cke führt von der Chris­toph­stra­ße über die Wit­zel­stra­ße zum Stof­feler Ka­pel­len­weg. Der Kor­ro­si­ons­schutz der Stahl­brü­cke stammt aus dem Jahr 1977 und ist so­mit 39 Jah­re alt. Da­mit die Brü­cke auch künf­tig dau­er­haft be­trie­ben wer­den kann, ist die Er­neue­rung des Kor­ro­si­ons­schut­zes er­for­der­lich. Die Alt­be­schich­tung wird da­bei kom­plett ent­fernt und ein neu­er Kor­ro­si­ons­schutz in vier Schich­ten auf­ge­tra­gen. Wäh­rend der ge­sam­ten Bau­zeit wird der Fuß­gän­ger­ver­kehr auf der Brü­cke pro­vi­so­risch auf­recht­er­hal­ten. En­de Ok­to­ber soll die Sa­nie­rung ab­ge­schlos­sen sein. Die Kos­ten für die Er­neue­rung des Kor­ro­si­ons­schut­zes be­lau­fen sich auf rund 405.000 Eu­ro.

Die Sper­rung hat auch Ein­fluss auf ins­ge­samt acht Bus­li­ni­en, die ab Mitt­woch und bis zum 1. Au­gust Um­lei­tun­gen fah­ren müs­sen. Da­von be­trof­fen sind die Li­ni­en SB50, 723, 780, 782, 785, 827, 893 und NE7. Die Bus­se der Li­ni­en SB50, 780, 782 und 785 fah­ren stadt­aus­wärts ab der Hal­te­stel­le „Feu­er­bach­stra­ße“ei­ne Um­lei­tung, in Ge­gen­rich­tung ab der Hal­te­stel­le „Wers­te­ner Dorf­stra­ße“. Stadt­aus­wärts wird die Hal­te­stel­le „Uni-Kli­ni­ken“an die Hal­te­stel­le „Uni-Kli­ni­ken“der Li­nie 723 in Rich­tung Ha­fen ver­legt. Kom­pli­zier­ter ist es bei den Li­ni­en 723, 827, 893 und NE 7, bei de­nen Hal­te­stel­len ver­legt oder teil­wei­se gänz­lich wäh­rend der Sper­rung ent­fal­len. Aus­hän­ge an den be­trof­fe­nen Hal­te­stel­len sol­len die Fahr­gäs­te über die Än­de­run­gen in­for­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.